Flughafen Funafuti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Funafuti International Airport
Funafuti International Airport terminal building.jpg
Kenndaten
ICAO-Code NGFU
IATA-Code FUN
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1 km östlich von Vaiaku
Basisdaten
Eröffnung 1943
Terminals 1
Start- und Landebahn
03/21 1524 m × 45 m Korallen, Asphalt

i1 i3

i6 i7 i10 i12

i14

Funafuti International Airport (deutsch Internationaler Flughafen Funafuti) ist der internationale Flughafen von Funafuti in Tuvalu. Er befindet sich am Ostrand des Dorfes Vaiaku.

Der Flughafen wird derzeit (Stand Juli 2014) im Linienverkehr nur von der Fiji Airways aus Suva (Fidschi) angeflogen.

Infrastruktur und Einrichtungen[Bearbeiten]

Der Internationale Flughafen Funafuti verfügt über eine befestigte Start- und Landebahn mit einer Länge von 1524 Meter und einer Breite von 45 Meter. Diese verfügt über keine Beleuchtung, so dass der Flugverkehr nur am Tag durchgeführt werden kann.[1] Die Bahn wurde zunächst auf Basis von Korallen befestigt und verfügt über eine acht Zentimeter dicke Korallenschicht mit einer maximal zwei Zentimeter dicken Asphaltschicht. Diese wurde zuletzt im Jahr 1992 mit einem neuen Belag versehen. Aufgrund der mangelhaften Instandhaltung wurde das maximale Lande- und Abfluggewicht der Flugzeuge von 50 auf 20 Tonnen reduziert.[1] Im November 2013 genehmigte die Weltbank mehr als sechs Millionen US-Dollar für die Instandhaltung und den Ausbau des Flughafens nach internationalen Standards.[2]

Der Flughafen verfügt über ein Terminal.

Geschichte[Bearbeiten]

Zunächst wurde 1943 – während des Zweiten Weltkriegs – von den SeaBees, einem Konstruktionsbataillon der US Navy, ein Militärflugplatz errichtet. Von dort aus wurden Angriffe auf Japanische Einheiten im Raum von Tarawa und den Gilbertinseln geflogen. Als sich im Kriegsverlauf die Front weiter nach Norden verschob, zogen die amerikanischen Truppen bis 1945 nach und nach ab. Nach dem Krieg wurde der Flughafen zivil genutzt.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Andrew McIntyre, Brian Bell, and Solofa Uota: "Fakafoou – To Make New": Tuvalu Infrastructure Strategy and Investment Plan. In: Government of Tuvalu. Februar 2012. Abgerufen am 23. Juli 2014.
  2. World Bank Approves Additional Funds for Tuvalu. Weltbank. 1. November 2013. Abgerufen am 23. Juli 2014.