Flughafen Glasgow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glasgow International Airport
Luftaufnahme des Flughafens Glasgow
Kenndaten
ICAO-Code EGPF
IATA-Code GLA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km westlich von Glasgow
Basisdaten
Eröffnung 1966
Betreiber Heathrow Airport Holdings Limited
Terminals 1
Passagiere 7.219.700[1] (2009)
Luftfracht 2.713 t[1] (2009)
Flug-
bewegungen
74.266[1] (2009)
Start- und Landebahnen
05/23 2658 m × 46 m Asphalt
09/27 1104 m × 46 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Glasgow International (IATA: GLA; ICAO: EGPF; engl. Glasgow International Airport) ist der internationale Verkehrsflughafen der schottischen Metropole Glasgow. Der von BAA Limited betriebene Flughafen ist mit 8,13 Millionen Passagieren im Jahr 2008 der zweitgrößte Flughafen des Landes nach dem etwa 65 km östlich gelegenen Flughafen Edinburgh.

Der zweite Flughafen für den Großraum Glasgow, der Flughafen Glasgow-Prestwick, wird in erster Linie von Billigfluggesellschaften genutzt und liegt etwa 40 km südwestlich der Stadt.

Lage und Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt etwa 8 km westlich der Innenstadt von Glasgow nahe Paisley in Renfrewshire und ist mit den Buslinien 500 beziehungsweise 747Airlink der Gesellschaften GlasgowFlyer und First Glasgow direkt an die Innenstadt angebunden. Darüber hinaus bestehen auch Busverbindungen zu weiteren Orten in der Umgebung.

Abfertigungsgebäude[Bearbeiten]

Der Flughafen verfügt über ein Terminal mit 64 Check-in-Schaltern (wobei der kleine Anbau mit den Schaltern 40-64 stellenweise als T2 bezeichnet wird) und 36 Flugsteige, die teilweise mit Fluggastbrücken ausgestattet sind. Es stehen neben den üblichen Serviceeinrichtungen und Einzelhandelsflächen auch mehrere Flughafenlounges zur Verfügung, darunter von Flybe.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Glasgow International verfügt über zahlreiche Verbindungen zu nationalen, europäischen und nordafrikanischen Destinationen sowie auch einigen Langstreckenzielen in Nordamerika und der Karibik. Angeflogen werden beispielsweise London, Belfast, Amsterdam, Kopenhagen, Barcelona, Monastir und Faro. Interkontinentalflüge gibt es mit Air Transat nach Toronto, United Airlines nach Newark bei New York City und Emirates nach Dubai sowie zu einigen Urlaubsdestinationen wie Punta Cana. Deutschsprachige Ziele sind Berlin, Düsseldorf und (saisonal) Salzburg.

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Am 30. Juni 2007 wurde ein Terroranschlag auf den Flughafen verübt, als ein Geländewagen das Terminalgebäude rammte und sofort in Flammen aufging. Nach ersten Informationen war der Wagen mit brennbarem Material präpariert. Da das Fahrzeug nicht in die Passagierhalle eindringen konnte, wurden nur fünf Personen leicht verletzt. Tags zuvor wurden zwei Autobomben in London entdeckt und entschärft.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Jahresstatistik 2009 der britischen Flughafen-Betreibergesellschaft BAA
  2. Süddeutsche.de: Geländewagen rast in Flughafen - höchste Alarmstufe in Großbritannien, vom 1. Juli 2007

Weblinks[Bearbeiten]