Flughafen Katowice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flughafen Kattowitz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationaler Flughafen Katowice
Międzynarodowy Port Lotniczy Katowice
Flughafen Kattowitz Logo.svg
Das neue Terminal B am Flughafen Katowice
Kenndaten
ICAO-Code EPKT
IATA-Code KTW
Koordinaten
50° 28′ 27″ N, 19° 4′ 48″ O50.47425277777819.080019444444303Koordinaten: 50° 28′ 27″ N, 19° 4′ 48″ O
303 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 34 km nördlich von Katowice
Straße DK 78 Tarnowskie Góry-Siewierz

S1 (Flughafen–Anschlussstelle Podwarpie)

Basisdaten
Eröffnung 1940
Betreiber GTL (Górnośląskie Towarzystwo Lotnicze S.A.)[1]
Terminals 2
Passagiere 2 544 124 (2011)[2]
Luftfracht 10948t (2011)[2]
Flug-
bewegungen
29259 (2011)[2]
Kapazität
(PAX pro Jahr)
3,5 Mio
Start- und Landebahn
09/27 2799 m × 59 m Beton

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Internationale Flughafen Katowice (IATA-Code KTW, ICAO-Code EPKT, poln. Międzynarodowy Port Lotniczy Katowice) liegt nahe der Ortschaft Pyrzowice (Landgemeinde Ożarowice, Landkreis Tarnowskie Góry, Polen), etwa 34 Kilometer in nördlicher Richtung von Katowice entfernt und ist der nach Fluggästen drittgrößte Flughafen des Landes.[3]

Der Flughafen erschließt vor allem die Städte des Oberschlesischen Industriegebiets und andere Kreise der Woiwodschaft Schlesien, die die am dichtesten besiedelten Gebiete des Landes sind.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1940 begann die deutsche Luftwaffe, einen Militärflugplatz anzulegen. Er wurde als „Udetfeld“ (nach dem deutschen General Ernst Udet) benannt. Es wurden drei Start- und Landebahnen mit einer Länge von 1000 bis 1500 Metern in einem Dreieck angelegt.

In den Jahren 1945 bis 1951 unterstand der Flughafen der Sowjetarmee. 1951 übernahmen die polnischen Luftstreitkräfte den Flughafen.

Im Jahr 1966 wurde eine erste zivile Flugverbindung nach Warschau aufgenommen, da im gleichen Jahr der Linienverkehr auf dem stadtnäheren Flugplatz Katowice-Muchowiec eingestellt wurde. Bis 1969 entstand eine kleine zivile Infrastruktur. Dieser geringe Flugverkehr dauerte bis zum Oktober 1990 und wurde im Zuge der politischen Umbrüche in Polen eingestellt.

Um den Flugverkehr in der Region zu fördern, wurde im ersten Quartal 1991 die GTL (Górnośląskie Towarzystwo Lotnicze S.A.)[1] gegründet. Am 27. März 1993 nahm die LOT die Flüge nach Warschau wieder auf und als erste ausländische Fluggesellschaft eröffnete die deutsche Lufthansa ihre Flugverbindung nach Frankfurt. Am 1. Mai 1994 wurde die Verwaltung des Flughafens in die Hände der GTL übergeben. Bis dahin hatte das Militär noch das Sagen. Danach begann der kontinuierliche Ausbau von Flughafen, Terminal, Frachthallen, Abstellpositionen, Rollwegen und der Startbahnverlängerungen.

Im Jahr 2004 begann die ungarische Wizz Air vom Flughafen Katowice aus zu operieren. Im selben Jahr wurde der Ausbau des Terminals A beendet. Die Kapazität stieg auf 1,7 Millionen Passagiere. Durch den Beitritt Polens zur EU und durch die Billigflieger schnellten die Passagierzahlen nach oben. Dies machte einen weiteren Ausbau notwendig. Im November 2006 wurde die Schnellstraße S1 fertiggestellt und im Juli 2007 das Terminal B.

2008 wurden westlich des Terminals B drei neue Abstellpositionen und eine neue ILS-Anlage für Landungen nach Kategorie 1 in Betrieb genommen[4].

Im Oktober 2010 begannen Modernisierungsarbeiten an dem in den 1940er Jahren errichteten Flugzeughangar, die im April 2011 abgeschlossen wurden.[5][6] 2012 wurde ein neuer Flugzeughangar, östlich des alten, in Betrieb genommen. Die Investitionssummer beläuft sich auf 86 Millionen Złoty.[7][8] Im August 2011 begann der Bau von 13 neuen Abstellpositionen, der insgesamt zwei Jahre dauern wird und 56 Millionen Złoty kostet. Es ist der Beginn von Investitionen von 560 Millionen Złoty und beinhaltet auch den Neubau einer 3,8 km langen Start- und Landebahn.[9] Im Oktober 2011 begannen die landseitigen Modernisierungs- und Erweiterungsarbeiten am Terminal A, die auch den Bau einer neuen Dachkonstruktion enthalten. Insgesamt soll das Terminal um 1000 m² erweitert werden. Die Arbeiten wurden Anfang Juni 2012 abgeschlossen.[10][11][12]

Anfang März 2013 begannen die Bauarbeiten für eine neue 3200 m lange Start- und Landbahn. Sie wird ca. 200 m nördlich der jetzigen Bahn errichtet. Die Kosten der neuen Startbahn sollen 223 Millionen Złoty betragen.[13][14]

Fluggesellschaften und Flugziele[Bearbeiten]

Der Flughafen wird unter anderem von den Fluglinien LOT Polish Airlines, Lufthansa, EuroLOT, Wizz Air, Ryanair, Enter Air, Small Planet Airlines und Bingo Airways angeflogen.

Aus deutschsprachigen Ländern wird der Flughafen nonstop angeflogen: Lufthansa fliegt täglich nach Frankfurt und Düsseldorf, LOT nach München. Wizz Air fliegt zweimal täglich nach Dortmund und mehrmals pro Woche nach Köln und Frankfurt-Hahn.

Daneben gibt es unter anderem Direktflüge nach Athen, Bristol, Barcelona, Budapest, Liverpool, London-Luton, Mailand, Paris-Beauvais, Rom-Ciampino, Stockholm, Thessaloniki und Warschau.

Am 8. November 2009 wurde ein wöchentlicher Frachtlinienflug nach Hamilton in Kanada durch die kanadische Cargojet Airways aufgenommen.[4]

Terminals[Bearbeiten]

Luftaufnahme der Terminals
Terminal B – Blick in die Checkin-Halle vom ersten Stock
Checkin-Halle, Terminal B

Am 9. Juli 2007 wurde das neu errichtete Terminal B eröffnet. Zusammen mit Terminal A stehen jetzt 35 Check-In-Schalter zur Verfügung. Die Kapazität stieg auf 3,5 Millionen Fluggäste. Seit dem 30. März 2008 finden alle Nicht-Schengenflüge vom Terminal A und alle Schengenflüge vom Terminal B aus statt. Das Terminal A ist 2012 um 1000 m² erweitert worden .

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Seit Juni 2012 ist der Flughafen an die Autobahn A1 angebunden, die von der tschechischen Grenze bis zum Autobahnkreuz Pyrzowice führt und an die dort beginnende Schnellstraße S1 anschließt. Am Flughafen beginnt die Woiwodschaftsstraße 913, die den Flughafen mit der Nationalstraße 78 Tarnowskie Góry-Siewierz verbindet.

Der Flughafen ist über diverse Buslinien mit dem Umland verbunden. So fahren Busse beispielsweise nach Breslau (Wrocław), Bytom, Częstochowa, Katowice, Krakau, Siewierz und Zakopane.

Ausbaupläne[Bearbeiten]

In einer im Januar 2011 vorgestellten Studie ist die geplante Entwicklung des Flughafens bis in das Jahr 2032 zu sehen.[15] In dieser ist ein Bahnanschluss vorhanden.[16] Der Ausbau der Verbindung soll in zwei Schritten erfolgen, im ersten Abschnitt soll zwischen Pyrzowice-Bytom eine neue Strecke gebaut werden; in der zweiten Phase soll die Strecke zwischen Bytom und Katowice erneuert werden. Als Haltepunkt sind Katowice, Chorzów-Batory, Chorzów, Bytom-Rozbark, Piekary Śląskie und Pyrzowice angegeben. Die Kosten sollen sich auf 252 Mio. Złoty belaufen. Es wird noch über eine weitere Trassenvariante gesprochen die über Tarnowskie Góry führen soll. Dies würde aber zu einer Fahrzeitverlängerung führen. Ein Fertigstellungstermin wird nicht mehr genannt.[17][18]

In der Studie ist auch ein weiteres Terminal zu sehen, das östlich des Terminals A entstehen soll, wo derzeit einige Betriebsgebäude stehen. Außerdem sind neue Parkhäuser und Betriebsgebäude geplant. Auch zu entnehmen ist, dass die heutigen Vorfelder 1 und 2 durch eine Erweiterung verbunden sind. Insgesamt sollen dort 15 Positionen mit einer Gesamtfläche von 110.000 m² entstehen. Ein entsprechender Bauvertrag wurde am 21. April 2011 unterschrieben. Dieser beinhaltet auch eine Instandsetzung und Ausbau der Rollwege. Die Ausbauten sollen CAT II tauglich ausgeführt werden.[19]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Am 11. August 1981 wurde eine An-24 entführt. Der Entführer wollte nach Westdeutschland geflogen werden, bis die Maschine jedoch gestürmt und der Entführer verhaftet wurde.[20]
  • Am 27. Oktober 2007 beschädigte eine zu niedrig anfliegende B737-800 der spanischen Fluggesellschaft Air Europa, die unter UN-Charter flog, die Anflugbefeuerung.[21] Es wurden keine Passagiere oder Besatzungsmitglieder verletzt. Die Landeanflugbefeuerung wurde dabei schwer beschädigt und war für mehrere Wochen außer Betrieb.
  • Am 12. März 2013 überrollte eine B737-800 der Travel Service Polska das Ende der Start- und Landebahn bei der Landung. Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt, jedoch musste der Flughafen für 18 Stunden geschlossen werden.[22][23]
  • Am 5. Juli 2014 landete ein Canadair CRJ-700 der Lufthansa CityLine auf einer noch im Bau befindlichen Start-/Landebahn. Bei dem Zwischenfall wurden keine Passagiere verletzt und auch das Flugzeug wurde nicht beschädigt.[24][25]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flughafen Katowice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b ACI
  2. a b c Webseite des Airports (deutsch)
  3. Statistik des Amtes für die Zivilluftfahrt (ULC) (PDF; 125 kB), abgerufen am 5. Juni 2011
  4. a b Webseite des Flughafens
  5. Webseite des Flughafens News vom 11. Oktober 2010 (abgerufen am 18. Oktober 2010)
  6. Webseite des Flughafens News vom 4. Mai 2011 (deutsch, abgerufen am 4. Mai 2011)
  7. Webseite des Flughafens News vom 3. Februar 2011 (polnisch, abgerufen am 7. Februar 2011)
  8. Katowice.gazeta.pl (polnisch, abgerufen am 7. Februar 2011)
  9. Katowice.gazeta.pl (polnisch, abgerufen am 17. August 2011)
  10. katowice.gazeta.pl (polnisch, abgerufen am 12. Juli 2011)
  11. Webseite des Flughafens News vom 28. Oktober 2011 (polnisch, abgerufen am 29. Oktober 2011)
  12. Katowice.gazeta.pl vom 4. Juni 2012 (polnisch, abgerufen am 4. Juni 2012)
  13. W Pyrzowicach budują nowy pas startowy, (Polnisch). Online auf katowice.gazeta.pl vom 1. März 2013. Abgerufen am 1. März 2013.
  14. katowice.gazeta.pl (polnisch, abgerufen am 5. Januar 2011)
  15. Webseite des Flughafens News vom 13. Januar 2011 (polnisch, abgerufen am 16. Januar 2011)
  16. Bericht über die Bahnanbindung bei gazeta.pl (polnisch, abgerufen am 15. Januar 2011)
  17. Silesia Airport Magazin Nr.25, Oktober-November 2009 (PDF; 3,6 MB)
  18. Nowy pomysł na kolej do Pyrzowic (Polnisch). Online auf katowice.gazeta.pl vom 28. Februar 2013. Abgerufen am 1. März 2013.
  19. Aktuelle Meldung des Flughafens (deutsch, abgerufen am 4. Mai 2011)
  20. Aviation Safety Network
  21. Spanish 737's low approach wrecks Katowice Airport lighting. Flight Global, 29/10/07
  22. Incident: Travel Service B738 at Katowice on Mar 12th 2013, overran runway on landing. The Aviation Herald, abgerufen am 13. März 2013 (englisch).
  23. Gazeta Katowice vom 12. März 2013 (polnisch, abgerufen am 14. März 2013)
  24. Incident: Lufthansa CRJ7 at Katowice on Jul 5th 2014, lands on runway under construction The Aviation Herald, abgerufen am 6. Juli 2014 (englisch).
  25. Wiadomości wp.pl vom 5. Juli 2014 (polnisch, abgerufen am 6. Juli 2014)