Flughafen Lannion-Côte de Granit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aéroport de Lannion-Côte de Granit
Aéroport de Lannion.JPG
Kenndaten
ICAO-Code LFRO
IATA-Code LAI
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km nordwestlich von Lannion
Basisdaten
Fläche 98 ha
Terminals 1
Kapazität
(PAX pro Jahr)
70000
Start- und Landebahn
11/29 1600 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Lannion-Côte de Granit (IATA-Code LAI, ICAO-Code LFRO) liegt in der Kommune Lannion im Stadtteil Servel im französischen Département Côtes-d'Armor, Bretagne. Der Flughafen hat von 06:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Er ist mit seinem 1000m² großen Terminal für eine Passagierkapazität von 70.000 ausgelegt. Am Flughafen stehen für die Weiterreise Taxis bereit. Auch Leihwagenunternehmen sind am Flughafen ansässig.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flugplatz war während des Zweiten Weltkriegs ein Stützpunkt der deutschen Luftwaffe. Erster Nutzer waren zwischen Juli und Dezember 1940 die Ju 87B/R der II. Gruppe des Sturzkampfgeschwaders 2 (II./SG 2).

Daneben war von Anfang August 1940 bis Dezember 1941 die Küstenfliegergruppe 606, anfangs ausgerüstet mit der die Do 17Z und später mit der Ju 88A, hier stationiert.

Ab November 1941 kam die 3. Staffel der Aufklärungsgruppe 123 (3.(F)/123), die hauptsächlich ebenfalls Ju 88 nutzte, hinzu, sie lag hier bis August 1942.

Technik am Flughafen[Bearbeiten]

Es ist ein ILS CatI sowie PAPI vorhanden. Am Flughafen kann Jet A1 AVGAS getankt werden.

Flugverbindungen[Bearbeiten]

Der Flughafen wird von Airlinair angeflogen. Einziges Linienflugziel ist Paris Orly.

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]