Flughafen Luleå

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luleå Airport - Kallax
Der Flughafen Luleå, 2010
Kenndaten
ICAO-Code ESPA
IATA-Code LLA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7 km südlich von Luleå
Straße 7 km
Bahn 8 km
Nahverkehr Flughafenbus (Länstrafiken Norrbotten)
Basisdaten
Eröffnung 1944 (militärisch), 1984 (zivil)
Betreiber Swedavia
Terminals 1
Passagiere 1.066.485 [1] (2011)
Luftfracht 1.619 t [2] (2008)
Flug-
bewegungen
17.958 [3] (2006)
Beschäftigte 220 (2007)
Start- und Lande-Bahn
14/32 3350 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Luleå ist der größte Flughafen Nordschwedens (Norrlands). Er wird sowohl zivil (Linien- und Charterflüge) als auch kommerziell (als Kallax Cargo Airport) und militärisch genutzt. Er befindet sich sieben Kilometer südlich der Stadt Luleå.

Zivilflughafen[Bearbeiten]

Bereich des Personenverkehrs

Mit 983.194 Passagieren im Jahr 2010 ist der Flughafen Luleå der sechstgrößte Schwedens nach Stockholm-Arlanda, Göteborg-Landvetter, Stockholm-Skavsta, Stockholm-Bromma und Malmö. Enteisungsflüssigkeiten (Glykol) können in Luleå im Gegensatz zur Praxis in allen anderen schwedischen Flughäfen umweltschonend recycelt werden. Müll wird in sieben Kategorien getrennt.[4] Die Landebahn ist mit 3350 Metern die längste in Schweden.

Auf dem Flughafen befindet sich die Schule für Luftfahrt Nordiskt FlygTeknikCentrum, an der man Fluggerätmechaniker, Flugzeugtechniker und in Kooperation mit der Technischen Universität Luleå Luftfahrtingenieurwesen studieren kann. Bis zur Auflösung der Marke kooperierte auch die LTU mit der Schule.

Frachtflughafen[Bearbeiten]

Die gleiche Landebahn wird für Zivil-, Fracht- und militärische Flüge genutzt. Für Frachtflüge ist sie seit ihrer Verlängerung im Jahr 2000 nach Angaben der Kallax Cargo AB die längste moderne kommerzielle Landebahn Schwedens.[5] Längere Landebahnen für den Frachtverkehr findet man in Nordeuropa lediglich in Oslo-Gardermoen und Kopenhagen-Kastrup. Der Frachtflughafen wird von der schwedischen Luftwaffe betrieben, die für die Wartung der Landebahn und Schneefreiheit sorgt. Die Kontrolle des Kallax Cargo Airport erfolgt durch Kallax Cargo AB, die zu zwei Dritteln NCC AB und Fastighet AB Norrporten und zu einem Drittel der Stadt Luleå gehört.

Militärflugplatz[Bearbeiten]

Das Flugfeld wurde schon ab 1944 militärisch genutzt. Auf dem Flughafen befindet sich die größte schwedische Luftwaffenbasis, F 21, welche die gleiche Landebahn wie die zivilen Flüge benutzt. Andere innerschwedische Luftwaffenstützpunkte sind zum Beispiel F 7 in Såtenäs bei Lidköping und F 17 in Ronneby.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pax-Statistik 2011 auf transportstyrelsen.se (schwedisch)
  2. Fracht und Post: Sika Statistik, Seite 32 und 34 (PDF, schwedisch/englisch; 1,1 MB)
  3. ACI
  4. Luleå - Umwelt (englisch)
  5. Kallax Cargo (englisch)