Flughafen Mexiko-Stadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeropuerto Internacional de la Ciudad de México
Benitojuarezarptaerial.jpg
Kenndaten
ICAO-Code MMMX
IATA-Code MEX
Koordinaten
19° 26′ 11″ N, 99° 4′ 20″ W19.436302777778-99.0720972222222229.92Koordinaten: 19° 26′ 11″ N, 99° 4′ 20″ W
2230 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7 km nordöstlich von Zócalo
Basisdaten
Eröffnung 1952
Betreiber Grupo Aeroportuario de la Ciudad de México
Fläche 746,43 ha
Terminals 2
Passagiere 24.727.296 2006
Luftfracht 409.205 2006
Flug-
bewegungen
355.593 2006
Beschäftigte 1061
Start- und Landebahnen
05R/23L 3900 m × 45 m Asphalt
05L/23R 3952 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Internationale Flughafen von Mexiko-Stadt (span: Aeropuerto Internacional de la Ciudad de México, AICM) ist ein internationaler Verkehrsflughafen in Mexikos Landeshauptstadt Mexiko-Stadt. Obwohl er keinen offiziellen Namen hat, wird er umgangssprachlich nach dem Staatsmann Benito Juárez benannt. Der Flughafen ist Mexikos Verkehrsknotenpunkt für nationale und internationale Flüge und bietet Direktflüge zu mehr als 300 weltweiten Zielen an.

Der Flughafen ist der geschäftigste in Lateinamerika und zählt weltweit zu den 30 bedeutendsten nach Flugbewegungen und Frachtumsatz. In Bezug auf den Passagierdurchsatz belegt er weltweit Platz 42.[1]

2004 fanden 325.332 Flugbewegungen statt (Platz 39 weltweit).

Baumaßnahmen und Pläne[Bearbeiten]

Der Flughafen leidet unter der räumlichen Enge seiner relativ kleinen Fläche, wegen der fast totalen Umbauung mit Wohnquartieren ist nur nach Osten eine Erweiterung begrenzt möglich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Parallel-Landebahnen zu eng beieinander liegen, um sie simultan zu betreiben.

Pläne einen zweiten, zusätzlichen Flughafen in Texcoco (Bundesstaat México) oder Tizayuca (Bundesstaat Hidalgo) zu bauen, wurden von der Regierung zwischen 2001 und 2002 beschlossen, jedoch später wieder verworfen, da ortsansässige Bauern nicht mit der Abfindung zufrieden waren, die sie für ihr Land erhalten hätten.

Deshalb fanden im Jahr 2006 ausführliche Umbauarbeiten am Flughafen statt. Diese schließen neue Wartehallen in Terminal 1 und 1-E, sowie den Bau von Terminal 2 und 3 ein. Die Baumaßnahmen zielen darauf ab, zukünftig 16 Millionen zusätzliche Passagiere zu den jährlich bereits abgefertigten 25 Millionen zu befördern.

Mit der Eröffnung von Terminal 2 am 15. Januar 2008[2] wurde der AICM der erste lateinamerikanische Flughafen, auf dem der Airbus A380 abgefertigt werden kann. Im zweiten Terminal ist ausschließlich Aeroméxico mit seinen SkyTeam Partnern zu finden. KLM und Air France folgen, sobald das neue Frachtzentrum in der Nähe des Terminals 2 eröffnet. Air France und Lufthansa haben den Airbus A380 für die Route nach Mexiko-Stadt evaluiert, jedoch aufgrund mangelnder Fluggastbrücken und zu kleiner Wartesäle im Terminal 1 verworfen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aeropuerto Internacional de la Ciudad de México – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.aicm.com.mx/Principal/Corporativo/AICMCifras/PosicionMundialAICM.htm
  2. http://www.aicm.com.mx/acercadelaicm/AICMinforma/historialbol.php?anno=2008&rango1=01&rango2=03&datos=Si&Publicacion=88 Pressenotiz vom 11. Januar 2008 (in Spanisch) auf der offiziellen Website des Flughafens. Abgerufen 30. Oktober 2009.