Flughafen Navoiy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navoiy Xalqaro Aeroporti

Navoi International Airport

BW
Flughafen Navoiy (Usbekistan)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code UTSA
IATA-Code NVI
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 20 km östlich von Navoiy
Nahverkehr Minibus
Basisdaten
Eröffnung 1962
Fläche 480 ha
Passagiere 45,274 (2010)
Luftfracht 49,509 Tonnen (2010)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
540.000 Passagiere

100.000 Frachttonnen

Start- und Landebahn
07/25 3000 m × 45 m

i1 i3


i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Navoiy, auch Navoi International Airport oder Navoiy Xalqaro Aeroporti ist ein usbekischer Verkehrsflughafen bei der Stadt Navoiy. Er ist etwa 20 - 25 Kilometer vom Ortszentrum Navoiy entfernt, die Fahrt mit dem Minibus dauert etwa 25 Minuten und kostet ungefähr 1000 Som, die Taxifahrt wird mit etwa 10.000 Som berechnet.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flughafen wurde ursprünglich zu Sowjet-Zeiten im Jahr 1962 eröffnet. Zu dieser Zeit waren die Anlagen noch sehr bescheiden. Ende der Siebziger Jahre entschloss man sich zum Ausbau des Flugplatzes, so konnte 1980 ein neues Bahnensystem in Betrieb genommen werden. 1981 folgte die Einweihung einer VIP-Halle. 1987 konnte ein Fluggastgebäude seiner Bestimmung übergeben werden.

Nach dem Zerfall der Sowjet-Union ging der Flughafen nach Usbekistan über. Nach einigen für den Flughafen ereignislosen und eher ruhigen Jahren wurde 2006 das Terminal renoviert und zudem ein neues Instrumentenlandesystem (ILS) installiert. 2007 folgte die Eröffnung eines neuen Kontrollturmes, sowie ersten Flügen mit Moskovia Airlines nach Moskau, die als erste private Fluggesellschaft und nach Uzbekistan Airways nach Navoiy flog. 2008 folgten im Zusammenhang mit den Ausbaumaßnahmen eine Verlängerung der Start- und Landebahn sowie die Inbetriebnahme einer neuen Feuerwache und eines Fahrzeugstellplatzes für Flughafenfahrzeuge. Im selben Jahr, am 27. August 2008 landete der erste Frachter von Korean Air Cargo, die hier planten ein Drehkreuz für Verkehr in den europäischen Raum einzurichten. Sie übernahm deshalb zum 1. Januar 2010 die Führung des Flughafens, der zum Zeitpunkt auch neue Frachtanlagen erhielt. Erste regelmäßige Operationen von Korean Air Cargo begannen noch in diesem Jahr, wobei nun auch Uzbekistan Airlines erste Frachtdienste nach Navoiy durchführte. Das neue Frachtgebäude konnte schließlich 2010 eröffnet werden. Mittlerweile hat sich der Flughafen zum Frachthub von Korean Air Cargo nach Europa entwickelt, die hier die Frachtflugzeuge einen Zwischenstopp machen lässt, um unter anderem Treibstoff nachzufüllen.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Der Flughafen wird heute international (Stand: Mai 2012) im Passagierbetrieb mit Moskau verbunden, daneben unterhält Uzbekistan Airways auch Inlandsflüge ab Navoiy. Im Frachtverkehr bedient Korean Air Cargo neben ihrer Basis Seoul verschiedene Ziele im Europäischen Raum mit Zwischenstopp in Navoiy mit Boeing 747. Auch die Frachtabteilung des Flag-Carriers Uzbekistan Airways bietet ab Navoiy Frachterdienste mit Airbus A300-600 an.[3]

Statistik[Bearbeiten]

In der Tabelle ist die Entwicklung der Verkehrszahlen 2007–2010 dargestellt. Hier wird der Sprung von einem fast unbedeutenden Flughafen zu einem, der ein wenig Verkehr vorzuweisen hat, deutlich.[4]

Entwicklung Verkehr am Flughafen Navoiy
Jahr Flugbewegungen Passagiere Frachttonnen
2007 182 2586 0
2008 445 25.038 26
2009 1.282 28.752 19.944
2010 2.535 45.274 49.509

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. navoi-airport.com: To / From Airport
  2. navoi-airport.com: Key dates / Events
  3. navoi-airport.com: Cargo
  4. navoi-airport.com: Facts & Figures

Weblinks[Bearbeiten]