Flughafen Neapel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Neapel
LIRN Vorfeld.JPG
Kenndaten
ICAO-Code LIRN
IATA-Code NAP
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7 km von Neapel
Straße A56
Basisdaten
Eröffnung 1910 militärisch
1950 zivil
Betreiber Gesac S.p.A.
Terminals 2
Passagiere 5.584.114 [1] (2010)
Luftfracht 5.326 t [1] (2010)
Flug-
bewegungen
63.564 [1] (2010)
Start- und Landebahn
06/24 2628 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Neapel (ital. Aeroporto di Napoli-Capodichino) ist ein italienischer Flughafen bei Neapel. Er ist einer der wichtigsten Flughäfen Süditaliens und liegt 7 km von der Stadtmitte entfernt.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt im Stadtgebiet von Neapel. Er hat Anschluss an die Autobahntangente A56, über die alle Stadtteile gut erreichbar sind, und die Autobahn A1 nach Rom. In die Innenstadt und einige umliegende Städte wie Caserta, Avellino, Benevento, Sorrento und Salerno gibt es etliche Busverbindungen. Der ANM-Alibus pendelt zwischen Piazza Municipio in Neapel und dem Airport. Der Stadtbus 3S verkehrt ab dem Bahnhofsvorplatz von Napoli Centrale. Ein Anschluss an die U-Bahn ist geplant.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flughafen wurde im Jahr 1910 auf dem damaligen Marsfeld von Capodichino als Militärflugplatz errichtet. Im Jahr 1943 übernahmen ihn die United States Army Air Forces als Stützpunkt, später wurde der militärische Teil vor allem von der US Navy genutzt, deren 6. Flotte in Neapel ihre Basis hatte. Im Jahr 1950 öffnete man den Flughafen für den zivilen und kommerziellen Luftverkehr. Nach und nach wurde er von städtischen Siedlungen umschlossen, die jeden weiteren Ausbau verhinderten. 1980 übernahm die Flughafengesellschaft GESAC den Flughafen. Anteilseigner waren seinerzeit die Stadt und die Provinz Neapel sowie die Alitalia. 1997 wurde die GESAC als erste italienische Flughafengesellschaft privatisiert. 70 Prozent gingen an die britische BAA Limited, die wesentlichen Anteil an der Verbesserung der Infrastruktur und der Dienstleistungen des Flughafens hatte. 2003 erhielt GESAC eine vierzigjährige Konzession für den Betrieb des Flughafens. Im Oktober 2010 erwarb der italienische Investmentfonds F2I die Mehrheit an GESAC.[2]

Zukunft[Bearbeiten]

In der fast sechs Millionen Einwohner zählenden Region Kampanien ist Capodichino noch immer der einzige Verkehrsflughafen. Ein weiterer Ausbau ist aus städtebaulichen Gründen nicht möglich. Der Flughafen hat weiterhin einen militärischen Teil, ist auch noch Werksflughafen der Firma Alenia Aermacchi und beherbergt Betriebe für Luftfahrzeug-Instandhaltung. Aus diesem Grund soll der etwa 50 km südöstlich, nahe der Amalfiküste gelegene Flughafen Salerno nach Verlängerung der dortigen Start- und Landebahn einen Teil des kommerziellen Flugverkehrs in Kampanien übernehmen und damit Neapel-Capodichino etwas entlasten. Pläne, den nordwestlich von Neapel gelegenen Militärflugplatz Grazzanise zum neuen Verkehrsflughafen Neapels auszubauen, wurden 2013 aufgegeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c assaeroporti
  2. F2I, 1. Oktober 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flughafen Neapel-Capodichino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien