Flughafen Peking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den internationalen Flughafen Beijing Shoudu Guoji Jichang (PEK). Ein weiterer Flughafen in Peking ist der Flughafen Peking-Nanyuan (NAY). Zum geplanten neuen Pekinger Flughafen siehe Flughafen Peking-Daxing.
Beijing Shoudu Guoji Jichang
北京首都国际机场
Bcia overview.JPG
Kenndaten
ICAO-Code ZBAA
IATA-Code PEK
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 29 km nordöstlich von Peking
Basisdaten
Eröffnung 2. März 1958
Betreiber BCIA
Fläche 961 ha
Terminals 3
Passagiere 77.400.000 (2011)[1]
Luftfracht 1.669.000 Tonnen (2011)
Flug-
bewegungen
488.495 (2009)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
82.000.000
Start- und Landebahnen
18R/36L 3200 m × 50 m Asphalt
18L/36R 3800 m × 60 m Asphalt
01/19 3800 m × 60 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14
Flughäfen Pekings im Vergleich
Airport Express der Pekinger U-Bahn im Terminal 3
Boeing 747 der Air China am Flughafen Peking
Der Tower des Flughafens
Ankunftshalle vom Terminal 2
Terminal 3 von innen
Blick auf einen Teil des Terminal 3

Der Flughafen Peking (chinesisch 北京首都国际机场Pinyin Beijing Shoudu Guoji Jichang ‚Pekinger Hauptstadt-Internationalflughafen‘), international auch Beijing Capital International Airport (BCIA) genannt, liegt 29 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum Peking, im Gebiet Shunyi, genauer: innerhalb des Verwaltungsgebiets des Stadtbezirks Chaoyang. Er ist nach Passagieraufkommen der größte Flughafen Chinas und Asiens. Am Passagieraufkommen gemessen ist er nach dem Flughafen Atlanta der zweitgrößte Flughafen der Welt. Am Frachtaufkommen ist er der vierzehntgrößte und an den jährlichen Flugbewegungen der zwölftgrößte Flughafen der Welt.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

  • U-Bahn: Die Flughafenlinie der U-Bahn Peking verläuft von der Station "Donghzimen" (Anschluss an die Linien 2 und 13) über "Sanyuanqiao" (Anschluss an die Linie 10) zum Terminal 3 und führt über die Station "Terminal 2" zurück.
  • Bus: Am Flughafen existieren sechs Buslinien in verschiedene Ortsteile.
  • Taxi: An den Ausgängen der Ankunftsbereiche befinden sich Taxistände. Eine Taxifahrt vom Flughafen Peking in die Innenstadt dauert ungefähr 60 Minuten.
  • PKW: Der Flughafen ist an drei mautfälligen Fernstraßen angeschlossen. Dazu besteht ein 24-Stunden Parkservice.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Der Flughafen wird von zahlreichen national und international agierenden Fluggesellschaften angeflogen. Seit dem 10. April 2011 dürfen tägliche A380-Flüge stattfinden. So fliegt zum Beispiel die deutsche Lufthansa jetzt täglich nach Frankfurt. Anfangs hatte die chinesische Zivilluftfahrtbehörde nur einen A380-Flug pro Woche gestattet und dies mit Problemen bei der Abfertigung begründet.[2]

Reiseeinrichtungen[Bearbeiten]

Am Flughafen Peking gibt es viele Restaurants, Cafés und Bars. Die meisten Restaurants bieten typisch asiatisches Essen an, es gibt jedoch auch westlicher-orientierte Restaurants. Dazu kommen noch verschiedene Cafés oder Teehäuser.

Fünf verschiedene Banken haben am Flughafen mehrere Schalter. Im Terminal 3 gibt es auch mehrere Geldwechselbüros.

Es gibt in allen Terminals mehrere Stände mit öffentlichen Münz- oder Kartentelefonen, im Terminal 3 auch mit Multimediatelefonen. An ihnen kann man auch Informationen einholen oder E-Mails versenden. In den Airport Business Centern ist es außerdem möglich, über die Hot Spots eine drahtlose Verbindung zum Internet aufzubauen. Dieser Service ist kostenlos.

Im Terminal 3 gibt es sogenannte Commercial Center oder Airport Business Center in denen den Fluggästen Bürobereiche zur Verfügung stehen.

In unmittelbarer Nähe des Flughafens gibt es mehrere Hotels. Informationen über sie kann man in einem der fünf Information Center of Hotels finden.

Terminals[Bearbeiten]

Terminal 1[Bearbeiten]

Das Terminal 1 hat eine Fläche von 60.000 m² und wurde am 1. Januar 1980 eröffnet. Von Ende 1999 bis zum 20. September 2004 wurde es wegen Renovierungen geschlossen. In dieser Zeit wurden alle Flüge auf das neu eröffnete Terminal 2 umgeleitet. Wegen Sanierarbeiten an den Lichtern wurde das Terminal 1 vom 20. Mai 2008 bis zum 27. Juni 2008 erneut geschlossen. Vom Terminal 1 finden hauptsächlich die Inlandsflüge statt.

Terminal 2[Bearbeiten]

Das Terminal 2 öffnete am 1. November 1999. Wegen seiner hohen Kapazität konnte es alle Flüge während der Renovierungsarbeiten am Terminal 1 aufnehmen. Bis zur Eröffnung von Terminal 3 fanden alle internationalen sowie alle staatlichen Flüge dort statt. Zurzeit beheimatet es die China Southern Airlines, China Eastern Airlines, Air China, Shanghai Airlines. Dazu fliegen Star Alliance und Skyteam Mitglieder von Terminal 2 ab. Die Oneworld-Mitglieder haben ihre gesamten Flüge auf das Terminal 3 verlegt.

Terminal 3[Bearbeiten]

Die Vergabe der Olympischen Spiele 2008 an Peking hat in der Stadt und seiner umgebenden Infrastruktur ein riesiges Investitionsprogramm angeschoben. So wurde bereits im Februar 2008 das internationale Terminal 3 zusammen mit einer dritten Start- und Landebahn in Betrieb genommen. Damit hat sich die Kapazität des Flughafens schlagartig von 35 auf 60 Millionen Passagiere pro Jahr fast verdoppelt. Es wurde am 23. November 2007 fertiggestellt und am 29. Februar 2008 eingeweiht. Die Stahl-Glas-Konstruktion des Star-Architekten Norman Foster erstreckt sich über 1,3 Millionen Quadratmeter und gilt damit als das größte Gebäude der Welt (Stand: 2013).[3] Die Kosten belaufen sich auf umgerechnet 1,8 Milliarden Euro.[4]

Zunächst nutzen sechs chinesische und ausländische Fluggesellschaften das Terminal 3, auf dessen Bahnen auch der Airbus A380 starten und landen kann. Andere Linien sind bis zum Beginn der Olympischen Spiele am 8. August dazugekommen. Der nördliche Teil des Terminals ist für die Internationalen, der südliche Teil für nationale und regionale Flüge vorgesehen. Beide Teile (zwischen diesen gibt es ein kleines Kontrollgebäude) sind mit einer einfachen Einschienenbahn verbunden. Laut Flughafenleitung betrug die Bauzeit für Terminal, Landebahn und den Großteil der dazugehörigen Infrastruktur weniger als vier Jahre.[5]. Der Flughafen besitzt nun 137 Rollbahnen, 114 Fluggastbrücken und 314 Abstellplätze für Flugzeuge. Die Gepäck-Transportbänder erstrecken sich über eine Gesamtlänge von 68 Kilometern. Es können 19.200 Gepäckstücke in einer Stunde befördert werden. Das Terminal besitzt über 300 Check-in-Schalter sowie 64 Restaurants und 90 Geschäfte. Im Parkhaus stehen über 7000 Parkplätze zur Verfügung.

Fluggastzahlen[Bearbeiten]

  • 2000: 20 Millionen
  • 2004: 30 Millionen
  • 2006: 48,5 Millionen
  • 2007: 53,7 Millionen
  • 2008: 64 Millionen
  • 2009: 65,37 Millionen
  • 2010: 73,9 Millionen
  • 2011: 77,7 Millionen
  • 2012: 81,8 Millionen

Neubau[Bearbeiten]

2011 wurde bekannt, dass ein noch größerer Flughafen, der Flughafen Peking-Daxing, in Planung ist. Er wird im Stadtbezirk Daxing südlich des Stadtzentrums errichtet und soll bis zu acht Start- und Landebahnen haben und für bis zu 120 Millionen Fluggäste ausgelegt sein. Er soll 2018 fertiggestellt sein und wäre dann der größte Flughafen der Welt.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.fraport.de/content/fraport-ag/de/misc/binaer/investor_relations/visual_fact_book/visual-fact-book-2011/jcr:content.file/Fraport%20Visual%20Fact%20Book%202011%202.pdf
  2. http://www.airliners.de/verkehr/netzwerkplanung/peking-erlaubt-taegliche-a380-fluege/23770
  3. Peking Airport, das größte Gebäude der Welt. Die Welt, abgerufen am 12. Juni 2013.
  4. Flughafen Peking: Der Drache öffnet sein Maul. Spiegel Online, abgerufen am 12. Juni 2013.
  5. Dritte Landebahn für Olympia. Focus Online, 29. Oktober 2007, abgerufen am 12. Juni 2013.
  6. Bericht im SPIEGEL vom 14. September 2011, abgerufen am 15. September 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flughafen Peking – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien