Flughafen Salerno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Salerno-Pontecagnano

“Costa d’Amalfi”

SalernoAeroporto.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LIRI
IATA-Code QSR
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 12 km von Salerno
Straße SS 18
Bahn geplant
Nahverkehr Bus
Basisdaten
Eröffnung 1926
Betreiber Aeroporto di Salerno S.p.A.
Start- und Landebahn
05/23 1654 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Salerno-Pontecagnano (ital. Aeroporto di Salerno-Pontecagnano “Costa d’Amalfi”) ist ein italienischer Flughafen bei Salerno.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt etwa zwölf Kilometer südöstlich der Stadt auf dem Gebiet der Gemeinde Pontecagnano Faiano, in der Küstenebene zwischen Salerno und Battipaglia, an der Staatsstraße 18 und der Autobahn A3. Es gibt Busverbindungen zum Flughafen, eine Bahnverbindung ist geplant.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Im Nordosten des Flughafengeländes befindet sich ein Vorfeld und andere Einrichtungen für die Allgemeine Luftfahrt, im Osten der Bereich für den kommerziellen Luftverkehr mit einem kleinen Passagierterminal. In südwestlicher Richtung erstreckt sich eine derzeit noch 1.654 Meter lange Start- und Landebahn, die in den kommenden Jahren auf 2.020 Meter verlängert werden soll. Die Piste hat keine parallele Rollbahn.

Verkehrsentwicklung[Bearbeiten]

Es handelt sich um einen Regionalflughafen, der den Süden Kampaniens besser erschließen, den rund 50 km entfernten Flughafen Neapel entlasten und den Tourismus an der nahen Amalfiküste fördern soll. Der kommerzielle Erfolg, der bisher weitgehend ausgeblieben ist, wird von der geplanten Verlängerung der Start- und Landebahn abhängig gemacht. Angeflogen wurde der Flughafen zwischen 2008 und 2010 von VolaSalerno und Air Dolomiti. 2010 und 2011 verband Alitalia Salerno mit Rom und Mailand. Saisonale Charterflüge bietet unter anderem Danube Wings an.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flughafen Salerno wurde 1926 als Militärflugplatz eingerichtet und bis 1943 vorwiegend zu Ausbildungszwecken genutzt. Pier Luigi Nervi baute hier unter anderem einen Hangar. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzten ihn Heeresflieger, Carabinieri und die Feuerwehr. 1952 wurde der Aeroclub Salerno gegründet, später auch eine Schule für Fallschirmspringer. 1962 landete hier die Familie Kennedy während eines Italien-Aufenthaltes. Ab den 1980er Jahren wurde ein neuer Tower gebaut, die Piste verlängert und die Terminalanlagen ausgebaut.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salerno Costa d'Amalfi Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien