Flughafen Sevilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeropuerto de Sevilla
Inneres der Empfangshalle
Kenndaten
ICAO-Code LEZL
IATA-Code SVQ
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km nordöstlich von Sevilla
Basisdaten
Eröffnung 1919
Betreiber AENA
Passagiere 4.959.365 [1](2011)
Luftfracht 5.126 t [1] (2011)
Flug-
bewegungen
56.029 [1] (2011)
Start- und Landebahn
09/27 3360 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Sevilla (Aeropuerto de Sevilla-San Pablo) ist ein Verkehrsflughafen im Südwesten der iberischen Halbinsel in der Provinz Sevilla von Spanien. Der Aeropuerto de Sevilla wurde 1919 eröffnet und zuletzt im Vorfeld der Weltausstellung 1992 ausgebaut. Auf der Rangliste der Flughäfen Andalusiens liegt er nach Málaga an zweiter Stelle vor Jerez, Granada-Jaén, Almeria und Córdoba.

Terminals[Bearbeiten]

Der Flughafen besteht aus einem Terminal und einer Halle, in der eine Bank, ein Café und verschiedene Geschäfte untergebracht sind.

Fluggesellschaften[Bearbeiten]

Der Flughafen von Sevilla wird von zahlreichen europäischen Fluggesellschaften angeflogen.

Anfahrt[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt zehn Kilometer nordöstlich von Sevilla und ist über die Autovia del Sur (A-4 Richtung Córdoba) angebunden. Es gibt eine regelmäßige Busverbindung (EA) zum Santa Justa-Hauptbahnhof der RENFE und zum zentral gelegenen Busbahnhof Prado de San Sebastián. Mit dem Taxi erreicht man den Flughafen vom Zentrum aus in etwa 15 Minuten.

Passagieraufkommen seit 2000[Bearbeiten]

Jahr 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Passagiere (in Tausend) 2.116 2.205 2.042 2.270 2.679 3.521 3.872 4.507 4.391 4.051 4.224 4.959

Luftfahrtindustrie[Bearbeiten]

Neben dem ehemaligen Flugplatz Tablada auf der anderen Seite der Stadt ist San Pablo ein Standort von Airbus Military. Die zu Beginn des 21. Jahrhunderts entstandene Endmontagelinie für die von der ehemaligen CASA entwickelten zweimotorigen Transportflugzeuge liegt im Nordosten und die Endlinie der A400M, Erstflug Ende 2009 vom Flughafen San Pablo aus, im Südosten des Flughafens.

Das alte Werk der CASA befand sich im nördlichen Bereich des Flughafengeländes. Nach dem Zweiten Weltkrieg konstruierte Prof. Messerschmitt in Spanien sein zweites, nach der Me 262, in Serie produziertes Kampfflugzeuge mit Turbinenantrieb, die in San Pablo montierte Hispano Aviación HA-200. Ihr Erstflug erfolgte knapp zwei Jahrzehnte nach dem Messerschmitts meistgebauter Flugzeugtyp, die Bf 109, vom nur wenige Kilometer entfernten Tablada zu ersten Kampfeinsätzen gestartet war.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Jahresstatistik der spanischen Flughafen-Betreibergesellschaft AENA

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: San Pablo Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien