Flughafen Sioux Falls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sioux Falls Regional Airport
FSD airport map.PNG
Kenndaten
ICAO-Code KFSD
IATA-Code FSD
Koordinaten
43° 34′ 50″ N, 96° 44′ 1″ W43.580555555556-96.733611111111434Koordinaten: 43° 34′ 50″ N, 96° 44′ 1″ W
434 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km nordwestlich von Sioux Falls
Straße SD 115
Basisdaten
Eröffnung 1937
Betreiber Sioux Falls Regional Airport Authority
Fläche 635 ha
Terminals 1
Passagiere 367.874 (Abflüge)
Flug-
bewegungen
185 pro Tag
Start- und Landebahnen
3/21 2743 m × 46 m Beton
15/33 2438 m × 46 m Beton
9/27 960 m × 23 m Beton



i7

i11

i13

Der Sioux Falls Regional Airport (IATA: FSD, ICAO: KFSD), auch als Joe Foss Field bekannt, ist der Flughafen der Stadt Sioux Falls im Minnehaha County im Südosten des US-amerikanischen Bundesstaates South Dakota. Er ist gemessen an der Passagierzahl der größte Flughafen des Bundesstaates.

Der Flughafen befindet sich im Eigentum der Stadt Sioux Falls und wird über die Sioux Falls Regional Airport Authority betrieben.

Die Federal Aviation Administration (FAA) stuft den zum National Plan of Integrated Airport Systems gehörenden Flughafen anhand der Zahl von 367.874 abfliegenden Passagieren als primary commercial service airport ein.[1]

Auf dem Gelände des Flughafens befindet sich die Hauptbasis der Air National Guard von South Dakota.

Lage[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt direkt am Big Sioux River, unweit der Schnittstelle der drei Bundesstaaten South Dakota, Minnesota und Iowa. Er hat direkten Anschluss an den South Dakota Highway 115. Nördlich des Flughafens verläuft in Ost-West-Richtung die Interstate 90. Im Westen verläuft die Interstate 29 und wenige Kilometer östlich die Interstate 229, die östliche Umgehungsstraße von Sioux Falls.

Ausstattung[Bearbeiten]

Der 635 Hektar große Flughafen verfügt über einen Kontrollturm und drei Start- und Landebahnen, die je einen Betonbelag haben. Es gibt einen Passagierterminal mit Fluggastbrücken und eine Gepäckförderanlage. Die Mietwagenfirmen Avis, Enterprise, Hertz, und National haben Stützpunkte im Empfangsgebäude.

Flugzeuge und Flugbewegungen[Bearbeiten]

Auf dem Flughafen sind insgesamt 111 Flugzeuge stationiert. Davon sind 55 einmotorige und 34 mehrmotorige Propellermaschinen sowie vier Düsenjets. Die Air National Guard hat auf ihrer Basis 18 Flugzeuge stationiert.

Von den durchschnittlich 185 Flugbewegungen pro Tag sind 38 Prozent der Allgemeinen Luftfahrt und 43 Prozent dem Lufttaxiverkehr zuzuordnen. Linienflüge machen zehn Prozent aus. Daneben gibt es noch rund acht Prozent militärische Flugbewegungen.[2]

Fluggesellschaften und Destinationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. List of NPIAS Airports with 5-Year Forecast Activity and Development Cost (PDF; 2,1 MB) Abgerufen am 17. Juni 2013
  2. AirNav.com - KFSD Abgerufen am 17. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]