Flughafen St. Helena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Helena Airport
BW
Flughafen St. Helena (Atlantischer Ozean)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code FHSH
Koordinaten
Basisdaten
Eröffnung geplant für 2015
Betreiber Flughafen Lanseria (Südafrika)
Terminals 1 (3500 m²)
Start- und Landebahn
18/36 1550 m Asphalt

i1 i3 i5 i6 i7

i12

i14
Lage des Flughafens auf der Insel

Der Flughafen St. Helena (ICAO: FHSH, englisch St. Helena Airport) ist ein seit Anfang 2012 im Bau befindlicher Flughafen[1] auf der Insel St. Helena im Atlantik. Mit der Fertigstellung wird für 2016 gerechnet.[2]

Standort des Flughafens wird die Hochebene nahe der Prosperous Bay an der Ostküste der Insel. Die Landebahn soll eine Länge von 1550 Metern haben, die für die meisten kleineren Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge wie den Airbus A319 sowie die Boeing 737-700 ausreichend ist. Ursprünglich war eine Landebahnlänge von 1850 Metern geplant, die auch eine Nutzung durch Flugzeuge des Typs A320 und B737-800 ermöglicht hätte. Eine Erweiterungsmöglichkeit ist aber bereits vorgesehen[3]. Geplante Flugziele sind unter anderem Kapstadt in Südafrika und Windhoek in Namibia, wobei nur Flugzeuge, die aus Namibia oder Angola starten, bei voller Beladung die Insel erreichen könnten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Seit den 1960er Jahren gab es erste Ideen, einen Flughafen auf der Insel St. Helena zu bauen. 1999 wurden diese von der Inselregierung aufgegriffen, nach ursprünglichen Planungen sollte bis 2011/2012 ein internationaler Flughafen errichtet werden. Als Auswirkung der Finanzmarktkrise wurden die Pläne im Dezember 2008 von der britischen Regierung vorläufig zurückgestellt. Nun wurde am 3. November 2011 vom Governor der Insel bekanntgegeben, dass der Vertrag für den Bau des Flughafens unterzeichnet wurde.

Kontroversen um den Bau[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Befürworter[Bearbeiten]

Die Unterstützer argumentieren mit dem Ende der Lebenszeit der Versorgungsschiffe, die alle paar Wochen die Insel anlaufen - diese sollen 2015 außer Dienst gestellt werden. Außerdem ist die Erreichbarkeit der Insel relativ gering, weshalb zahlreiche Bewohner wegzogen - von 2000 bis 2006 sank die Bevölkerung von rund 7000 auf 4000 Personen. Ebenso gab es die Hoffnung, dass sich nach dem Bau die wirtschaftliche Situation der Insel verbessern und die Insel sich vielleicht sogar finanziell selbst tragen könnte, von diesen Voraussagen und Hoffnungen wurde inzwischen aber weitgehend Abstand genommen. In einem 2007 durchgeführten Referendum sprachen sich 3800 Bewohner der Insel für den Flughafen aus.

Kritik[Bearbeiten]

Die wirtschaftliche Kritik richtet sich gegen die hohen Kosten des Projektes im Vergleich zum voraussichtlich äußerst geringen Nutzen, da sich St. Helena auch nach dem Bau des Flughafens vermutlich nie selber tragen können wird. Viele Kritiker argumentieren außerdem, dass die Insel ihr einzigartiges Gesicht, das sie vor allem durch die Abgeschiedenheit bewahren konnte, verlieren wird. Auch das Verschwinden zahlreicher endemischer Pflanzen- und Tierarten wird befürchtet.

Ausschreibung und Bau[Bearbeiten]

Der Standort auf der Hochebene ist für die Insel zwar vergleichsweise eben, dennoch sind zum Bau große Erd- und Felsmassen zu bewegen sowie ein Viadukt über eine tiefe Schlucht zu bauen. Nach einer internationalen Ausschreibung haben sich im Februar 2007 vier Firmen für die Bieterendrunde zum Bau des Flughafens sowie drei Firmen für den späteren Betrieb qualifiziert. Der Bau begann Anfang 2012.[1] Der Zement wird vom namibischen Zementwerk Ohorongo per Schiff geliefert.[4] Den Zuschlag bekam das südafrikanische Bauunternehmen Basil Read.[5]

Die Baukosten sind mit 2,7 Mrd. Südafrikanischen Rand (etwa 270 Mio. Euro) veranschlagt.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Airport Project early works nearing completion. Access Office SHG, 26. Juni 2012, Ausgabe 11, S. 1 (PDF; 3,7 MB) abgerufen am 9. Juli 2012
  2. Guided and escorted holiday voyages to the island of St Helena. Auf: www.islandholidays.co.uk, abgerufen am 8. Dezember 2014
  3. Saint Helena Airport Project: First project variation order signed (PDF; 890 kB)
  4. Namibia: Ohorongo Cement to Build New St Helena Airport. Namibia Economist, auf allAfrica.com, 6. Juli 2012 abgerufen am 9. Juli 2012
  5. a b Read awarded contract to construct airport on St Helena Island. Basil Read Pressemitteilung, 4. November 2011