Flughafen Tallinn-Lennart Meri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Tallinn-Lennart Meri
Tallinn airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EETN
IATA-Code TLL
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km von Tallinn
Basisdaten
Eröffnung 20. September 1936
Betreiber Estland
Passagiere 2.206.692 (2012)[1]
Luftfracht 23.921 t (2012)[1]
Flug-
bewegungen
48.531 (2012)[1]
Start- und Lande-Bahn
08/26 3070 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen.

Da Tallinn die zur Region Asien-Pazifik am nächsten liegende Hauptstadt in der Europäischen Union ist, hat der Flughafen Tallinn einen großen geographischen Vorteil für die Festlegung der Langstreckenflüge zwischen diesen beiden Regionen.[2]

Der Flughafen hat eine Start- und Landebahn mit einer Länge von 3070 Metern und Breite von 45 Metern, die somit groß genug für Großraumflugzeuge, fünf Rollbahnen und vierzehn Ausgänge.

Geschichte[Bearbeiten]

Eröffnung und erste Jahre[Bearbeiten]

Der Flughafen wurde zwischen 1932 und 1936 erbaut. Am 20. September 1936 wurde er offiziell eröffnet, die ersten Flugzeuge landeten aber vorher schon auf dem Gelände.

Sowjetische Periode[Bearbeiten]

Zwischen 1945 und 1989 war Aeroflot die einzige Fluggesellschaft, die den Flughafen anflog.

Das alte Terminal wurde von 1954 bis 1980 benutzt

Ende der Siebziger wurde ein neues Terminal gebaut und die Landepiste verlängert. Als erste ausländische Fluggesellschaft landete SAS 1989 in Tallinn.

Moderne Entwicklung[Bearbeiten]

1999 wurde das Terminal erneuert. 2008 wurde nach großangelegtem Umbau die Erweiterung des Flughafengebäudes eingeweiht. In der Folge wurden die Start- und Landegebühren erhöht, nachdem sich daraufhin aber einzelne Carrier zurückzogen, wurden die Gebühren Ende 2010 wieder gesenkt.

Das Terminal nach der Erweiterung (August 2012)

Am 29. März 2009 wurde der Flughafen nach dem ersten demokratischen Staatspräsidenten Estlands nach der erneuten Unabhängigkeit, Lennart Meri, benannt.

Start- und Landebahn 08/26 des Flughafens Tallinn

Terminals[Bearbeiten]

Es gibt ein Passagierterminal und vier Luftfrachtterminals im Flughafen. Weil die aktuelle Terminalkapazität von 2,5 Millionen Passagieren pro Jahr[3] beinahe erreicht ist und das Passagieraufkommen stark wächst (+38.2% im Jahr 2011[4]), wird es ein neues Terminal für Billigfluggesellschaften gebaut.

Terminalgebäude[Bearbeiten]

Das Terminalgebäude im Jahr 2006

Das Estonian EXPO Center, eine ganzjährige Dauerausstellung befindet sich neben dem Ausgang 3. Die Ausstellung dient als ein Marketing-Gelände, wo Werbevertreter die teilnehmenden Unternehmen vorstellen[5] und helfen Kooperationspartner in bestimmten Geschäftsfeldern zu finden. Die Ausstellung wurde am 22. Juli 2010 geöffnet.[6] Viru Keemia Grupp hat am 9. Januar 2013 am Ausgang 4 eine weitere Ausstellung eröffnet, die die Geschichte und Entwicklung der estnischen Ölschieferindustrie thematisiert.[7]

Ausstattung[Bearbeiten]

Zur Ausstattung gehören Postamt, Telefondienste, Skype-Telefonzelle, kostenlose Internet-Kioske, kostenloser WLAN-Zugang, Gepäckaufbewahrung, Kleideraufbewahrung[8] und Gepäckversiegelung. Restaurants, Cafés, Duty-Free-Shop, Reisebüros, Wechselstuben, Geldautomaten und Porter-Service stehen auch zur Verfügung.

Es gibt drei Bushaltestellen am Terminal, die sich auf der Ebene 0 vor dem Ankunftsbereich befinden.[9]

Sowohl Fluggäste der Business Class, als auch Priority Pass Mitglieder, Airport Angel Mitglieder (inklusive Diners Club Mitglieder) und Mitglieder vom Metropolis Kundenbindungsprogramm haben Zugang zur Linda Lounge, die sich in einem geschlossenen Bereich des Passagierterminals neben dem Ausgang 7 befindet.[10]

Ein zusätzlicher Tallinn Airport GH Check-in-Automat befindet sich im Radisson Blu Hotel Tallinn. Reisende können direkt von der Hotel-Lobby aus online einchecken und ihre Bordkarten ausdrucken. Das System erlaubt es ab 24 Stunden vor Abflug einzuchecken und den gewünschten Sitzplatz auszuwählen.[11]

Punkt-zu-Punkt Terminal (Terminal 2)[Bearbeiten]

Am 12. April 2012 hat die Flughafenleitung bekannt gegeben, dass im nächsten Jahr ein neues Terminal mit fünf Ausgängen für Billigfluggesellschaften gebaut wird, das auch leicht verkleiner- oder erweiterbar sein wird.[3][12] Das neue Terminal ist für Billigfluggesellschaften wie Ryanair, Easyjet und Norwegian bestimmt, die niedrigere Gebühren bezahlen möchten und Flughafendienste nicht in vollem Umfang in Anspruch nehmen.

Das neue Terminal wird eine Abfertigungskapazität von 1 Million Passagieren pro Jahr haben. Die frei werdende Kapazität am alten Terminalgebäude wird dann dem nationalen Flag Carrier Estonian Air und traditionellen Fluggesellschaften wie Lufthansa, SAS, LOT und Finnair zur Verfügung stehen.[3]

Luftfracht[Bearbeiten]

Der Flughafen Tallinn hat 4 Luftfrachtterminals mit insgesamt 5.000 m² Lagerfläche.[13] Cargo 2 wird von TNT Express Worldwide betrieben. Zu anderen Logistikunternehmen zählen auch DHL, UPS und FedEx.

Ziele[Bearbeiten]

Estonian Air betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Estonian Air Regional auf dem Flughafen Tallinn eine Basis und fliegt verschiedene europäische und regionale Ziele an..

Die beliebtesten Linienflugziele waren 2008 Helsinki, London, Kopenhagen und Oslo, die meisten Charterpassagiere wurden von und nach Ägypten, Türkei, Spanien und Griechenland abgefertigt.

Ziele im deutschsprachigen Raum sind u.a. Bremen, Hannover, Frankfurt, München und Weeze.

Basisdaten[Bearbeiten]

Die Anzahl der Passagiere betrug 1,81 Mio. im Jahre 2008, 1,54 Mio. im Jahr 2006, im Jahr 2005 zählte man 1,4 Mio. Passagiere, 83 % im Linienflug und 17 % im Charterflug (2008). 2008 erfolgten 41.654 Starts und Landungen (+ 7 % zum Vorjahr) und es wurden 41.866 Tonnen Luftfracht abgefertigt. [14]

Trivia[Bearbeiten]

Präsident Lennart Meri veranstaltete 1995 nach der Rückkehr von einer Auslandsreise zusammen mit dem damaligen Außenminister Riivo Sinijärv eine improvisierte Pressekonferenz auf der Flughafentoilette, um auf den miserablen baulichen und hygienischen Zustand hinzuweisen. [15] Der Flughafen bietet allen Reisenden freien Internetzugang via WLAN.

Luftverkehrsdienstleistungen[Bearbeiten]

Abfertigung[Bearbeiten]

Eine Boeing 737-800 der Norwegian bei der Enteisung am Flughafen Tallinn

Tallinn Airport GH ist im Bereich der Abfertigung am Flughafen tätig. Im Jahr 2010 hat Finnair Tallinn Airport GH als das pünktlichste Abfertigungsunternehmen in Europa und das drittbeste der Welt bezeichnet.[16]

Luftfahrzeug-Instandhaltung[Bearbeiten]

Auf dem Flughafengelände ist u. A. der MRO-Betrieb Air Maintenance Estonia (AME) angesiedelt. Das Unternehmen hat am 6. September 2012 eine 5.000 m² große stützenfreie Flugzeugwartungshalle vom Flughafenbetreiber übernommen, welche für eine Instandhaltung von Standardrumpfflugzeugen wie den A320 oder die Boeing 737 geeignet ist. Insgesamt hat AME drei Linien für Base Maintenance und zwei zusätzliche Linien für Inspektion und leichte Modifikationen.[17] Mit der Inbetriebnahme der neuen Halle wird die maximale jährliche Wartungskapazität von bisher 24 auf bis zu 72 Flugzeuge gesteigert. Laut AME soll die neue Halle eine geplante Verdoppelung seiner Mitarbeiter erlauben.[18]

Verkehrszahlen[Bearbeiten]

Entwicklung der Verkehrszahlen[Bearbeiten]

Seit dem Jahr 1998 steigt das Passagieraufkommen durchschnittlich um 14,2% pro Jahr. Am 16. November 2012 überstieg das gewerbliche Passagieraufkommen auf Zwölfmonatsbasis zum ersten Mal die 2 Millionenmarke.[19] Die Passagierzahlen stellen die internationalen Flüge und den Inlandsverkehr dar; der Anteil von Inlandsflügen gegenüber internationalen Flügen ist geringfügig. In den Passagierzahlen nicht berücksichtigt sind Transitpassagiere, die den Flughafen Tallinn nur zum Umsteigen nutzen.[1]

Flughafen Tallinn-Lennart Meri – Verkehrszahlen
Betriebsjahr Fluggastaufkommen Flugbewegungen Luftfracht [t]
1998 563.946 24.951 5.991
1999 550.747 23.590 5.326
2000 559.658 23.358 4.690
2001 573.493 23.633 4.543
2002 605.697 26.226 4.292
2003 715.859 25.294 5.080
2004 997.461 28.149 5.237
2005 1.401.059 33.610 9.937
2006 1.541.832 33.989 10.361
2007 1.728.430 38.844 22.764
2008 1.811.536 41.654 41.867
2009 1.346.236 32.572 21.001
2010 1.384.831 33.587 11.960
2011 1.913.172 40.298 18.371
2012 2.206.692 48.531 23.921

Verkehrsreichste Strecken[Bearbeiten]

Flughafen Tallinn-Lennart Meri – Verkehrsreichste Strecken (2011)
Rang
(2011)
Ziel
Passagiere
(2011)
Passagiere
(2010)
Änderung (in %)
2010 / 11
Passagiere
(2009)
Änderung (in %)
2009 / 10
1 (2) FinnlandFinnland Helsinki 184.762 147.945 + 24,9 149.390 - 1,0
2 (1) LettlandLettland Riga 173.768 150.024 + 15,8 154.742 - 3,0
3 (6) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London (alle) 161.423 84.329 + 91,4 99.864 - 15,6
4 (4) SchwedenSchweden Stockholm (alle) 145.964 115.046 + 26,9 112.861 + 1,9
5 (3) DanemarkDänemark Kopenhagen 133.101 140.997 - 5,6 142.449 - 1,0

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Bus[Bearbeiten]

Es gibt drei Bushaltestellen auf der Ebene 0, die dem Flughafen bedienen. Von der Haltestelle 1 fährt die Buslinie "2" in Richtung Innenstadt ab. Die Haltestelle 2 dient zur Abfahrt und Ankunft von Fernbuslinien. Von der Haltestelle 3 fahren die Buslinie "2" in Richtung Mõigu und die Buslinie "65" Richtung Lasnamäe ab.[9]

Shuttle Bus[Bearbeiten]

Das Tallinn Airport Shuttle Sammeltaxi bietet eine Verbindung vom Flughafen zu jedem beliebigen Punkt der Stadt. Der Kleinbus fährt jeden Tag und ein Ticket innerhalb der Stadtgrenze von Tallinn kostet 5€.[20]

Nationale Fernbusse[Bearbeiten]

Die Fernbuslinie "Täistunniekspress" (deutsch: Der stündliche Express) verbindet stündlich Tallinn und Tartu.[21] Die Fernbuslinie "158" verbindet Tallinn und Tartu täglich einmal spätabends.[22] Auf dem Weg nach Tartu hält der Bus auch an der Kose Straßenkreuzung, Mäo und Puhu Straßenkreuzungen.[9] Tickets für den nationalen Fernbusverkehr können an einem Fahrkartenautomaten am Flughafen erworben, bzw. im Internet oder telefonisch gekaufte Tickets an diesem ausgedruckt werden.[23]

Bahn[Bearbeiten]

Der dem Flughafen nächstgelegene Bahnhof ist Ülemiste liegt etwa 800 Meter entfernt, neben dem Einkaufszentrum Ülemiste Keskus. Der Halt wird von Regionalzügen und SPNV-Linien von Edelaraudtee und Elektriraudtee bedient. Die Bus-Linie "65" verbindet die Station Ülemiste mit dem Flughafen. Es gibt Pläne, eine direkte Straßenbahnverbindung zwischen dem Flughafen Tallinn-Lennart Meri und dem Straßenbahnnetz Tallinns zu bauen.[24]

Straße[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt an der südöstlichen Grenze der Stadt Tallinn zum Landkreis Harjumaa. Die Europastraße E263 verläuft gemeinsam mit der Nationalstraße M2 und verbindet den Flughafen mit dem Stadtzentrum.

Parken[Bearbeiten]

Es gibt vier Parkbereiche für Passagiere und Besucher im Flughafen. Diese verteilen sich auf drei Kurzzeit-Parkplätze und einen Langzeit-Parkplatz.[25]

Taxi[Bearbeiten]

Drei große Taxiunternehmen bedienen dem Flughafen: Tulika Takso, Tallink Takso und Tallinna Takso.[26]

Autovermietung[Bearbeiten]

Die Mietwagenunternehmen Avis, Sixt, Europcar, Budget Rent A Car, Hertz und National haben Niederlassungen am Flughafen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Tallinn Airport: Statistics and Surveys (Englisch), abgerufen am 23. April 2011
  2. Air Transport. In: www.transit.ee. Estonian Logistics and Transit Association, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  3. a b c Tallinn Airport to build new cheap flights terminal. In: www.vm.ee. BNS, 12. April 2012, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  4. Tallinn Airport Posts 38 Percent Passenger Traffic Growth for 2011. In: www.vm.ee. BNS, 5. Januar 2012, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  5. How does the presentation of the company and establishing contacts take place? In: www.estonianexpocenter.com. Estonian Expo Center, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  6. Ardo Kaljuvee: Lennujaamas alustab tööd Ekspokeskus. In: www.epl.ee. Eesti Päevaleht, 22. Juli 2010, abgerufen am 20. Februar 2013 (estnisch).
  7. VKG opens its own gate at Tallinn Airport. In: www.vkg.ee. VKG, 9. Januar 2013, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  8. Tallinn Airport - Clothes Storage. In: www.tallinn-airport.ee. Flughafen Tallinn, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  9. a b c Tallinn Airport - Public Transport. In: www.tallinn-airport.ee. Flughafen Tallinn, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  10. Tallinn Airport - Business Class Lounge Linda. In: www.tallinn-airport.ee. Flughafen Tallinn, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  11. Toomas Hõbemägi: Tallinn Airport opens check-in terminal at the Radisson Blu Hotel. In: www.balticbusinessnews.com. Baltic Business News, 19. Oktober 2012, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  12. Ott Tammik: Tallinn Airport to Build New Terminal for Discount Carriers. In: news.err.ee. ERR, 12. April 2012, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  13. Tallinn Airport - Technical data. In: www.tallinn-airport.ee. Flughafen Tallinn, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  14. Tallinn Airport Magazine March 2009
  15. Tiit Pruuli (Hrsg.): Lennart Meri. The Pathfinder. Tallinn: Varrak, 2009
  16. 2010. aasta täpseim teenindus. In: www.groundhandling.ee. Tallinn Airport GH, abgerufen am 9. Februar 2013 (estnisch).
  17. Pressrelease: Major Expansion at Air Maintenance Estonia. In: www.ame.ee. Air Maintenance Estonia, 12. September 2012, abgerufen am 9. Februar 2013 (englisch).
  18. AME Has Big Aspirations for Newly Opened Hangar at Tallinn Airport. In: news.err.ee. ERR, 6. September 2012, abgerufen am 9. Februar 2013 (englisch).
  19. FOTOD: Vaata, kuidas saabus Tallinna lennujaama kahe miljones reisija. In: www.delfi.ee. DELFI, 16. November 2012, abgerufen am 20. Januar 2013 (estnisch).
  20. Tallinn Airport - Shuttle Bus. Abgerufen am 20. Januar 2013 (englisch).
  21. TIMETABLE OF HOURLY EXPRESS. In: www.sebe.ee. SEBE, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  22. Sõiduplaan. In: www.sebe.ee. SEBE, abgerufen am 20. Februar 2013 (estnisch).
  23. Self-service ticket machine now available at Tallinn Airport! In: www.tpilet.ee. Tpilet, abgerufen am 20. Februar 2013 (englisch).
  24. Andres Reimer: Tallinn algatab Ülemiste supervaksali planeeringu. In: www.epl.ee. Eesti Päevaleht, 27. Juni 2012, abgerufen am 20. Januar 2013 (estnisch).
  25. Tallinn Airport - Parking. Abgerufen am 19. Januar 2013 (englisch).
  26. Tallinn Airport - Taxi. Abgerufen am 19. Januar 2013 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]