Flughafen Tanger-Boukhalef

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Tanger-Boukalef
مطار طنجة ابن بطوطة
Tangier Airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code GMTT
IATA-Code TNG
Koordinaten
35° 43′ 37″ N, 5° 55′ 1″ W35.726916666667-5.916888888888919Koordinaten: 35° 43′ 37″ N, 5° 55′ 1″ W
19 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 14 km südwestlich von Tanger
Basisdaten
Eröffnung 1958
Betreiber Office National Des Aéroports (ONDA)
Fläche 4,7 ha
Terminals 2
Passagiere 849.882 (2011)
Luftfracht 612 t (2007)
Flug-
bewegungen
6119 (2007)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
450.000[1]

Vorlage:Internetquelle

Start- und Landebahn
10/28 3500 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Tanger-Boukhalef (IATA-Code TNG, ICAO-Code GMTT, franz. Aeroport Tanger Ibn Batouta)[2] ist der internationale Flughafen der Stadt Tanger in Marokko. Er liegt rund 14 Kilometer südwestlich der Stadt.

Der Flughafen verfügt über eine 3500m lange und 45m breite Asphalt Start- und Landebahn mit dem Namen 10/28. Eine ältere 2000m lange Bahn ist geschlossen.[3] Es können sieben Jets abgestellt werden. Tanger-Boukhalef hat mit dem Flughafen Casablanca die längste marokkanische Start- und Landebahn. Der Flughafen Tanger ist für jeden Flugzeugtyp geeignet, auch für die Boeing 747-400, wie sie die Royal Air Maroc verwendet. Der Flugbetrieb läuft täglich 24 Stunden.[3]

Iberia bietet via Madrid, Vueling via Barcelona und TAP Portugal via Lissabon aus deutschsprachigen Ländern Verbindungen an. Royal Air Maroc fliegt von Tanger aus in die wichtigsten Metropolen in Europa, dazu gehören London, Paris, Amsterdam und Brüssel. Germanwings verbindet Köln/Bonn, Ryanair Düsseldorf-Weeze und Frankfurt-Hahn mehrmals wöchentlich mit Tanger.

Modernisierung[Bearbeiten]

Der Flughafen wurde im Jahr 2008 fertiggestellt und in Flughafen Tanger – Ibn Battouta umbenannt. Der Flughafen umfasst eine Start- und Landebahn, sowie ein hochmodernes Terminal, welches allerdings über keine Fluggastbrücken verfügt. Aufgrund der Größe des neuen Terminals wird die jährliche Kapazität auf etwa 1,5 Mio. Passagieren pro Jahr geschätzt.[4]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Am 22. Dezember 1973 stürzte eine Sud Aviation Caravelle VI-N der Royal Air Maroc unterwegs von Paris nach Casablanca bei einem geplanten Zwischenstopp in Tanger ab. Alle 106 Menschen an Bord kamen ums Leben. In Dunkelheit und bei Regen kam der Pilot beim Landeanflug auf Landebahn 28 östlich vom Kurs ab. Um 22:10 Uhr kollidierte die Maschine in 2300 Metern Höhe mit dem Berg Mellaline des Rif-Gebirges nahe der Stadt Tétouan.[5]

Passagierzahlen[Bearbeiten]

1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007
274.353 286.705 290.594 284.160 268.829 256.149 259.466 262.693 292.599 374.692

Quelle: Statistiques de l'Aéroport de Tanger

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tangier Airport Presentation. National Airports authority -ONDA-, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).
  2. Office National Des Aérports (französisch)
  3. a b World Aero Data (englisch)
  4. Foto des neuen Airport-Terminals
  5. ASN Datenbankeintrag (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]