Flughafen U-Tapao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-Tapao–Rayong–Pattaya International Airport
สนามบินนานาชาติ อู่ตะเภา ระยอง พัทยา
BW
Flughafen U-Tapao (Thailand)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code VTBU
IATA-Code UTP
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 40 km westlich von Rayong,
40 km südlich von Pattaya
Straße Thanon Sukhumvit
Basisdaten
Eröffnung 1965
Betreiber Naval Jack of Thailand.svg Thailändische Marine
Terminals 1
Start- und Landebahn
18/36 3505 m × 60 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen U-Tapao–Rayong–Pattaya (thailändisch: สนามบินนานาชาติ อู่ตะเภา ระยอง พัทยา RTGS: Sanam Bin Nanachat U Taphao Rayong Phatthaya, englisch U-Tapao–Rayong–Pattaya International Airport; IATA-Code: UTP, ICAO-Code: VTBU) ist ein ziviler Flughafen und Militärflugplatz der thailändischen Marine (RTN) in der Provinz Rayong in Ostthailand.[1] Er bedient den international bekannten Badeort Pattaya.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Baubeginn des Flughafens war 1961, nachdem die thailändische Marine die finanziellen Aspekte geprüft und genehmigt hatte. Die Fertigstellung erfolgte knapp 4 Jahre später im Jahr 1965.[1]

Im zweiten Indochinakrieg wurde U-Tapao außer von der thailändischen Marine auch von den Streitkräften der Vereinigten Staaten als Stützpunkt für Einsätze der KC-135-Tankflugzeuge (ab 1966) und der B-52-Langstrecken-Bomber (ab 1967) genutzt.[1]

Die erste zivile Fluggesellschaft, die den Flughafen auch bis heute nutzt, ist Bangkok Airways. So gab es auch Flüge zum Flughafen Bangkok-Don Mueang.

Lage[Bearbeiten]

Der Flughafen U-Tapao befindet sich circa 40 Kilometer westlich von Rayong im Landkreis Amphoe Ban Chang der Provinz Rayong. Nach Pattaya sind es ebenfalls etwa 40 Kilometer.[1]

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Flughafen wird regelmäßig für Linienflüge nach Phuket und Ko Samui genutzt, des Weiteren wird er auch als Frachtflughafen genutzt und von Charterflugzeugen angeflogen, um den Flughafen Bangkok zu entlasten. Seit März 2015 dient er als zweites Drehkreuz der Regionalfluggesellschaft Kan Air, die Verbindungen zu mehreren Flughäfen innerhalb Thailands, darunter Bangkok-Don Mueang und Chiang Mai, anbietet.[2]

Der Flughafen verfügt über eine Landebahn, einen Rollweg, ein 43 Hektar großes Vorfeld und ein Terminal. Das Vorfeld bietet Abstellmöglichkeiten für 49 Flugzeuge. Das Terminal hat eine Gesamtfläche von 2.610 m² und kann ca. 400 Passagiere pro Stunde abfertigen.[1] Geleitet wird der Flughafen vom Konteradmiral Sorracha Sornpratum und seinem Stellvertreter Konteradmiral Surapong Ayasanond.[1]

Im Jahr 2013 wurde der Flughafen von 127.218 Passagieren genutzt, 2012 waren es noch 152.860.

Technische Ausstattung[Bearbeiten]

ILS cat I, VOR/DME, NDB, TACAN, PAPI[1]

Ausweichflughafen[Bearbeiten]

Der Flughafen U-Tapao ist offizieller Ausweichflughafen für Bangkok.[1]

Als die beiden Flughäfen in Bangkok Ende 2008 durch Demonstranten der Volksallianz für Demokratie („Gelbhemden“) besetzt waren, wurden etliche internationale Flüge ersatzweise über U-Tapao abgewickelt. Angesichts der unzureichenden Abfertigungseinrichtungen führte dies zu chaotischen Zuständen.[1]

Fluggesellschaften und Flugverbindungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Profil des Flughafens U-Tapao (PDF; 5,6 MB)
  2. Kan Air fliegt ab U-Tapao, Der Farang, 18. März 2015.

Weblinks[Bearbeiten]