Flugplatz Hahnweide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flugplatz Hahnweide
Hahnweide.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EDST
Koordinaten
48° 37′ 55″ N, 9° 25′ 50″ O48.6319444444449.4305555555556352Koordinaten: 48° 37′ 55″ N, 9° 25′ 50″ O
352 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2 km südwestlich von Kirchheim unter Teck
Basisdaten
Betreiber Fliegergruppe Wolf-Hirth Kirchheim unter Teck e. V.
Terminals 1
Start- und Landebahnen
13/31 600 m Gras
07/25 500 m Gras/Asphalt



i7

i11

i13

Die Hahnweide ist ein etwa zwei Kilometer südwestlich von Kirchheim unter Teck gelegener Flugplatz mit dem Status eines Sonderlandeplatzes. Alle zwei Jahre findet dort das größte europäische Oldtimer-Fliegertreffen statt.[1] Im September 2013 wurde die Veranstaltung zum 17. Mal ausgerichtet.

Eigentümer, Pächter und Betreiber[Bearbeiten]

Eigentümer des Geländes ist die Stadt Kirchheim unter Teck.

Pächter und Betreiber ist der Baden-Württembergische Luftfahrtverband (BWLV). Er wird auf dem Gelände selbst in der Regel durch die Fliegergruppe Wolf Hirth e. V. (als Verein Mitglied des BWLV) vertreten.

Ein 1985 erneuerter Vertrag zwischen der Stadt Kirchheim unter Teck und dem BWLV regelt die Nutzung des Fluggeländes (z. B. Einschränkungen der Anzahl und Art der Flugzeuge).

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Seit 1966 findet jährlich der Internationale Hahnweide-Segelflugwettbewerb statt. In ungeraden Jahren wird außerdem das Hahnweide Oldtimer-Fliegertreffen veranstaltet.

Das Flugfeld am Sonntagmorgen beim Oldtimer-Fliegertreffen (OTT) 2011 vor dem Flugbetrieb.

Ansässige Vereine[Bearbeiten]

Neben der Fliegergruppe Wolf Hirth sind die folgenden acht Vereine ansässig:

  • Flugsportgruppe Bölkow Nabern
  • Sportfliegerclub Ebersbach/Fils
  • Fliegergruppe Neckartal/Köngen
  • Fliegergruppe Nellingen
  • Flugsportverein Nürtingen
  • Aero Club Stuttgart
  • Sportfliegerclub Stuttgart
  • Segelfliegergruppe Wendlingen

Daneben betreibt der BWLV auf der Hahnweide seine Motorflugschule.

Betriebsbeschränkungen[Bearbeiten]

Im Zuge der Umwandlung des Segelfluggeländes Hahnweide zu einem Sonderlandeplatz wurde die zulässige Anzahl von Flugbewegungen mit motorgetriebenen Luftfahrzeugen auf maximal 15.000 pro Jahr festgelegt, um die Lärmbelastung für Anwohner in Grenzen zu halten. Anflüge von platzfremden motorgetriebenen Luftfahrzeugen sind daher in aller Regel nicht möglich.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Was ist das Oldtimer-Fliegertreffen? Fliegergruppe Wolf Hirth e.V., abgerufen am 8. September 2012.

Weblinks[Bearbeiten]