Flugzeugmodus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flugmodus aktiviert unter Blackberry 10: alle Funkverbindungen sind aus.

Als Flugzeugmodus (kurz auch Flugmodus oder Offline-Modus) wird ein Betriebsmodus eines Mobiltelefons, mobilfunkfähigen Tablet-Computers oder Notebooks bezeichnet, bei welchem alle Funkeinheiten des Geräts und damit die Kommunikationsfunktionen deaktiviert sind, ohne dabei die restlichen Funktionen auszuschalten.

Da eingeschaltete Mobiltelefone durch Funkwellen andere elektrische Geräte beeinflussen können, müssen sie an bestimmten Orten, insbesondere in Flugzeugen, ausgeschaltet werden, um Störungen zu verhindern. Moderne Mobiltelefone, insbesondere Smartphones und ähnliche Geräte, bieten jedoch Funktionen, die über die eigentliche Kommunikation, also das Telefonieren oder Kommunikation mit Kurznachrichten (über SMS oder MMS), weit hinausgehen. Um auf Funktionen wie Taschenrechner, Video- und Audio-Abspieler oder E-Book-Lesegerät nicht verzichten zu müssen, wurde der „Flugmodus“ eingeführt.

Wenn der "Flugmodus" aktiviert wird, werden die Mobilfunkeinheiten (GSM, UMTS, LTE) und gegebenenfalls auch weitere Funkdienste wie Bluetooth, NFC und WLAN ausgeschaltet, und somit werden keine Funkwellen mehr ausgesendet. Alle restlichen Funktionen können weiter verwendet werden. Einige Funktionen wie Bluetooth und WLAN können auch im Flugmodus separat wieder eingeschaltet werden.[1][2]

In der revidierten Auffassung der FAA (Luftfahrtbehörde der USA) vom Oktober 2013 beschreibt diese die Nutzung von Mobilgeräten im Flugmodus, wobei zwingend die Mobilfunkdienste zu deaktivieren sind. WLAN darf benutzt werden, wenn es im Flugzeug angeboten wird, und Funkdienste mit geringer Reichweite wie Bluetooth können jederzeit genutzt werden. Die Darstellung hat nur empfehlenden Charakter mit Bezug auf die übliche Praxis, dass die meisten Flugzeugtypen von der Nutzung elektronischer Geräte im Flugmodus nicht beeinträchtigt werden (die Nutzung kann also weiterhin in einigen Flugzeugtypen komplett verboten bleiben).[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. iOS: Understanding airplane mode. Abgerufen am 10. Oktober 2014: „If allowed by the aircraft operator and applicable laws and regulations, you can re-enable Wi-Fi and Bluetooth while in airplane mode“
  2. AIRPLANE_MODE_RADIOS. Abgerufen am 10. Oktober 2014: „A comma separated list of radios that need to be disabled when airplane mode is on. This overrides WIFI_ON and BLUETOOTH_ON, if Wi-Fi and bluetooth are included in the comma separated list.“
  3. FAA to Allow Airlines to Expand Use of Personal Electronics. Federal Aviation Administration. 31. Oktober 2014. Abgerufen am 10. Oktober 2014: „Cell phones should be in airplane mode or with cellular service disabled – i.e., no signal bars displayed—and cannot be used for voice communications based on FCC regulations that prohibit any airborne calls using cell phones. If your air carrier provides Wi-Fi service during flight, you may use those services. You can also continue to use short-range Bluetooth accessories, like wireless keyboards. [...] The PED Aviation Rulemaking Committee (ARC) concluded most commercial airplanes can tolerate radio interference signals from PEDs. In a recent report, they recommended that the FAA provide airlines with new procedures to assess if their airplanes can tolerate radio interference from PEDs. Once an airline verifies the tolerance of its fleet, it can allow passengers to use handheld, lightweight electronic devices – such as tablets, e-readers, and smartphones—at all altitudes“