Flussbifurkation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bifurkation der Hase (links) und Else (rechts) bei Melle
Bifurkation des Krollbaches (links) und Schwarzwasserbach (rechts) in Hövelhof

Eine Bifurkation (von lat. furca = die Gabel) kann von einem fließenden Gewässer gebildet werden, wenn es in ein flaches Gebiet einer Wasserscheide gelangt und sich dabei in die Einzugsgebiete zweier benachbarter Flusssysteme verzweigt. Das Wasser erreicht somit über zwei verschiedene Ströme das Meer.

Typen von Bifurkationen[Bearbeiten]

Von Pseudobifurkation spricht man, wenn Sümpfe oder Seen nach verschiedenen Flusssystemen hin entwässern.

Man unterscheidet auch zwischen ständigen und periodischen oder ephemeren Fluss- und Seebifurkationen, die nur bei hohen Wasserständen aktiv werden. So verbindet sich im Seengebiet von Minnesota das Mississippi-System mit dem Red River und dem Lake Superior.

In Karstgebieten treten unterirdische Bifurkationen in phreatischen oder aktiv vadosen Höhlen (Wasserhöhlen) auf. Bekanntes Beispiel ist etwa die Versickerung der Donau mit unterirdischer Verbindung zur Aachquelle und damit zum Einzugsgebiet des Rheins.

Bei Gletschern wird die entsprechende Stromteilung als Diffluenz bezeichnet - im Gegensatz zur Konfluenz, dem Zusammenfluss. In den Fließwasserströmen innerhalb des Gletschers treten auch die Formen der Wasserhöhlen auf.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche künstliche Bifurkationen zur Wasserversorgung von Bewässerungsgebieten, Städten und Schifffahrtskanälen sowie im Kraftwerksbau, die hydrographisch bedeutende Wassermengen transportieren können.

Beispiele[Bearbeiten]

Bifurkationen[Bearbeiten]

Pseudobifurkationen[Bearbeiten]

Künstliche Bifurkationen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flussbifurkation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatThere are some interesting "holes" in the Continental Divide. Abgerufen am 17. Oktober 2009.
  2. Die Geschichte der Bifurkation in Gesmold. Abgerufen am 7. September 2012.
  3. Hydrological heritage in the system of natural values and its protection in Kosova. Abgerufen am 7. September 2012 (PDF; 716 kB).
  4. Vlerat e trashëgimisë natyrore të Kosovës. In: Agjensioni për Mbrojtjen e Mjedisit të Kosovës. Abgerufen am 7. September 2012 (PDF; 7,4 MB, englisch, mit Bild und Karte).
  5. Ferizaj Municipality: Strategy for Local Economic Development
  6. geoportail.fr