Flusswelse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flusswelse
Acrochordonichthys rugosus, Zeichnung aus der Erstbeschreibung von Pieter Bleeker.

Acrochordonichthys rugosus, Zeichnung aus der Erstbeschreibung von Pieter Bleeker.

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Flusswelse
Wissenschaftlicher Name
Akysidae
Gill, 1861

Die Flusswelse (Akysidae) sind eine Fischfamilie aus der Ordnung der Welsartigen (Siluriformes). Sie kommen in schnellfließenden Gewässern Südostasiens in Myanmar, Thailand und Malaysia sowie auf Java, Sumatra und Borneo vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Flusswelse sind kleine Fische von meist zwei bis fünf, maximal etwa 15 Zentimeter Länge. Sie sind meist gut getarnt und leben versteckt. Kopf, Körper und Flossen sind ähnlich wie bei den Gebirgswelsen (Sisoridae) von kleinen Knötchen bedeckt. Reihen vergrößerter Knötchen verlaufen entlang des Körpers. Die Haut wird regelmäßig abgestreift und erneuert. Der Kopf trägt ein Paar kleiner Augen und vier Paar Barteln. Die Rückenflosse weist eine kurze Basis und einen stark entwickelten Hartstrahl, sowie meist vier oder fünf Weichstrahlen auf. Eine Fettflosse ist meist vorhanden. Die Brustflossen weisen einen kräftigen, meist gesägten Hartstrahl auf. Die Schwimmblase ist etwas reduziert.

Systematik[Bearbeiten]

Die Flusswelse werden der Überfamilie Sisoroidea zugerechnet, die nach molekularbiologischen Untersuchungen in die „Big Asica“-Gruppe gestellt wird.[1][2]

Innerhalb der Familie werden zwei Unterfamilien mit insgesamt vier oder fünf Gattungen und etwa 30 Arten[3] unterschieden:

Quellen[Bearbeiten]

  •  Joseph S. Nelson: Fishes of the world. 4 Auflage. John Wiley & Sons, Hoboken 2006, ISBN 978-0-471-25031-9, S. 171-172.
  •  Tim M. Berra: Freshwater Fish Distribution. The University of Chicago Press, Chicago 2007, ISBN 9780226044422, S. 207-208.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Joseph S. Nelson: Fishes of the world. 4 Auflage. John Wiley & Sons, Hoboken 2006, ISBN 978-0-471-25031-9, S. 164.
  2. JP Sullivan, Lundberg JG; Hardman M: A phylogenetic analysis of the major groups of catfishes (Teleostei: Siluriformes) using rag1 and rag2 nuclear gene sequences. In: Mol Phylogenet Evol.. 41, Nr. 3, 2006, S. 636–62. doi:10.1016/j.ympev.2006.05.044.
  3. Flusswelse auf Fishbase.org (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]