Foglia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Foglia (Begriffsklärung) aufgeführt.
Foglia
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Foglia bei Pesaro

Der Foglia bei Pesaro

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Marken, Italien
Flusssystem Foglia
Flussgebietseinheit Appennino Centrale
Quelle in der Provinz Arezzo in der Toskana, nahe dem Sasso Aguzzo
43° 41′ 43″ N, 12° 14′ 37″ O43.6952212.2436
Mündung in Pesaro in die Adria43.92352269747512.901382446289Koordinaten: 43° 55′ 25″ N, 12° 54′ 5″ O
43° 55′ 25″ N, 12° 54′ 5″ O43.92352269747512.901382446289
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 90 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelstädte Pesaro
Gemeinden Sestino, Belforte all’Isauro, Piandimeleto, Sassocorvaro, Auditore, Montecalvo in Foglia, Montelabbate

Der Foglia ist der nördlichste Fluss der Region Marken in Italien, der seine ersten 9 km[1] in der Toskana verbringt. Seine Gesamtlänge ist 90 km.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Fluss entspringt in der Provinz Arezzo in der Toskana, nahe dem Sasso Aguzzo, einem Hügel in der Umgebung der Gemeinden Sestino und Badia Tedalda im toskanischen Apennin. Danach durchfließt er die Gemeinden von Sestino (AR), Belforte all’Isauro (PU), Piandimeleto (PU), Lunano (PU), Sassocorvaro (PU), Auditore (PU), Montecalvo in Foglia (PU), Montelabbate (PU) und Pesaro (PU), von wo aus er in die Adria mündet.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Zeit der Picener (bis zum 3. Jahrhundert v. Chr.) war die Foglia die nördliche Grenze ihres Reiches. Zudem diente sie dem Vikariat von Urbino als östliche Grenze.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der lateinische Name des Flusses war Pisaurum, nach dem römischen Namen für die Stadt Pesaro in der Provinz Pesaro und Urbino benannt, die er als letztes größeres Handelszentrum durchquert.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Foglia river – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Webseite des Sistema Informativo Ambientale della Regione Toscana (SIRA), abgerufen am 2. August 2012 (Ital.)