Fomerey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fomerey
Fomerey (Frankreich)
Fomerey
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Épinal-Ouest
Gemeindeverband Agglomération d’Épinal.
Koordinaten 48° 13′ N, 6° 20′ O48.2213888888896.3397222222222357Koordinaten: 48° 13′ N, 6° 20′ O
Höhe 333–381 m
Fläche 5,03 km²
Einwohner 149 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km²
Postleitzahl 88390
INSEE-Code

Lage der Gemeinde Fomerey
im Département Vosges

Fomerey ist eine französische Gemeinde im Département Vosges in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Épinal, zum Kanton Épinal-Ouest und seit 2012 zum Kommunalverband Agglomération d’Épinal.

Geografie[Bearbeiten]

Die 149 Einwohner (1. Januar 2011) zählende Gemeinde Fomerey liegt elf Kilometer nordwestlich von Épinal, der Präfektur des Départements Vosges.

Im Gebiet der Gemeinde entspringt der Ruisseau de l’Étang, ein Nebenfluss der Avière. Der von Nordwesten kommende Ruisseau de Jaunay mündet nordöstlich des Dorfkerns in den Ruisseau de l’Étang. Die Siedlung wurde auf dem leicht erhöhten Terrain zwischen den beiden Bächen errichtet. Das Bodenrelief um Fomerey ist durch sanfte Hügel geprägt, im Osten der Gemeinde steigt das Gelände allmählich an und erreicht mit 381 Metern über dem Meer den höchsten Punkt.

Das Rathaus (Mairie) bildet den von geschlossener Bebauung umgebenen Dorfkern, eine Kirche existiert in Fomerey nicht. Die Route de Gigney in Richtung Norden ist locker bebaut und geht nahtlos in das Gebiet der Gemeinde Gigney über.

Die vier Waldgebiete im Westen, Südwesten und Osten der Gemeinde haben zusammen eine Fläche von ca. 100 ha. Der Großteil des fünf km² großen Gemeindeareals wird landwirtschaftlich genutzt.

Nachbargemeinden von Fomerey sind Gigney im Norden, Domèvre-sur-Avière im Osten, Uxegney im Südosten, Darnieulles im Süden sowie Bocquegney im Westen.

Geschichte[Bearbeiten]

Überreste einer gallo-römischen Siedlung wurden einen Kilometer vom Dorfkern entfernt gefunden. Die Existenz des Dorfes Fomerey ist seit dem 15. Jahrhundert bezeugt.[1] Der Bann von Bocquegney, zu dem auch das Dorf Fomerey zählte, war im Besitz der Vögte von Darney.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Dorfzentrum mit dem Rathaus
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 103 112 96 105 112 120 149

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • drei Brunnen
  • Lavoir
  • steinernes Wegekreuz

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

In Fomerey sind kleine Landwirtschafts- und Handwerksbetriebe ansässig (Gartenbau, Fassadensanierung, Klempnerei). Einige Bewohner pendeln in die nahegelegene Agglomeration Épinal. Seit Schließung der Schule in Fomerey werden die Kinder im benachbarten Darnieulles betreut.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Fomerey ist durch Straßen mit den Nachbargemeinden verbunden, südlich der Gemeinde führt die teilweise zweistreifig ausgebaute D 166 von Épinal nach Vittel/Neufchâteau.

Quellen, Weblinks[Bearbeiten]

  1. Fomerey auf cc-olima-aviere.fr (französisch)
  2. vosges-archives.com (französisch, pdf-Datei; 91 kB)