For Those About to Rock (We Salute You)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
For Those About to Rock (We Salute You)
Studioalbum von Logo ACDC.svg
Veröffentlichung 23. November 1981
Aufnahme Frühling - Herbst 1981
Label Atlantic Records
Format CD, LP, MC
Genre Hard Rock, Blues Rock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 39:58

Besetzung

Produktion Robert John „Mutt“ Lange
Chronologie
Back in Black
(1980)
For Those About to Rock (We Salute You) Flick of the Switch
(1983)

For Those About to Rock (We Salute You) („Für die, die drauf und dran sind zu rocken (Wir grüßen euch)“) ist das siebte international veröffentlichte Studioalbum der australischen Hard-Rock-Band AC/DC. Es wurde 1981 veröffentlicht und war die dritte und letzte Zusammenarbeit mit Produzent Robert John Lange.

Musikalischer Stil[Bearbeiten]

AC/DC verfolgten auch auf diesem Album die Linie des simplen Hardrocks weiter, mit dem sie ein Jahr zuvor so berühmt geworden waren. Dieser Stil besteht aus unkomplizierten, rauen Powerchords des Rhythmusgitarristen Malcolm Young, den bekannten Gitarrensoli seines Bruders Angus und nicht zuletzt dem kreischenden, charakteristisch für die Gruppe gewordenen Gesang Brian Johnsons.

Bassist Cliff Williams 1981 bei einem Konzert der For Those About to Rock Tournee

Tournee[Bearbeiten]

Zu dem Album absolvierte die Band die For Those About to Rock Tour, welche in den Jahren 1981 und 1982 stattfand. Die rund einjährige Tournee begannen AC/DC am 11. November 1981 zunächst mit zahlreichen Konzerten in den USA und in Kanada, die sich in zwei Abschnitten bis zum 25. Februar 1982 hinzogen, woraufhin die Band ihre Tour mit fünf Japan-Konzerten fortsetzte.

Nach einer dreimonatigen Pause fanden die nächsten Auftritte in Großbritannien und in Irland statt. Abgeschlossen wurde die Tour durch 15 Konzerte in Europa, unter anderem auch fünf in Deutschland. Der letzte Auftritt der Tour war am 20. Dezember 1982 in Frankreich. Die Setlist umfasste lediglich 3 der 10 Songs von For Those About to Rock.

Setlist[Bearbeiten]

  1. Hells Bells
  2. Shot Down in Flames
  3. Sin City
  4. Shoot to Thrill
  5. Put the Finger on You
  6. Back in Black
  7. Bad Boy Boogie
  8. Rock and Roll Ain't Noise Pollution
  9. The Jack
  10. What Do You Do for Money Honey
  11. Highway to Hell
  12. Inject the Venom
  13. Dirty Deeds Done Dirt Cheap
  14. Whole Lotta Rosie
  15. Let There Be Rock

Zugaben:

  1. You Shook Me All Night Long
  2. For Those About to Rock (We Salute You)
  3. T.N.T.

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Musik und Texte von Angus Young, Malcom Young und Brian Johnson.

  1. For Those About to Rock (We Salute You) – 5:43
  2. I Put The Finger on You – 3:26
  3. Let’s Get It Up – 3:54
  4. Inject the Venom – 3:31
  5. Snowballed – 3:23
  6. Evil Walks – 4:23
  7. C.O.D. – 3:20
  8. Breaking the Rules – 4:23
  9. Night of the Long Knives – 3:25
  10. Spellbound – 4:30

Rezeption[Bearbeiten]

AC/DC spielen das Titellied 1996 live in Chile

Mit diesem Album konnte die Band längst nicht an den Erfolg des heute legendären Vorgängeralbums Back in Black anknüpfen, doch landete die Platte erstmals auf Platz 1 in den US-Album-Charts. Dort wurde es bislang für über 4 Millionen verkaufte Exemplare mit vierfach-Platin ausgezeichnet. In den übrigen Ländern jedoch konnte die Platte nicht wie der Vorgänger die Spitzenposition erreichen, platzierte sich dafür aber stets unter den Top 10. In Deutschland erreichte es Platz 2 und wurde mehrere Monate unter den besten zehn gelistet. Es folgte eine Platinauszeichnung. In Großbritannien wurde es lediglich mit Gold geehrt und platzierte sich auf Platz 3. Weiterhin unter den Top 10 platzieren konnte sich For Those About to Rock (We Salute You) in Australien (Platz 3), Österreich (Platz 7), Norwegen (Platz 6) sowie in Schweden, wo es Platz 9 erreichte.

Der Titelsong, auf der Bühne von Kanonendonner begleitet, erreichte als Singleauskopplung Platz 15 in Großbritannien. Dieser wird oft als „die AC/DC-Hymne“ schlechthin bezeichnet und bildet meist den Abschluss ihrer Konzerte. For Those About to Rock bleibt bis heute das einzige Album der Gruppe, zu dem kein Musikvideo gedreht wurde.

Der markante und ungewöhnliche Titel des Albums wurde bereits mehrfach parodiert. Beispiele dafür sind die DVD For Those Aboot to Rock von Strapping Young Lad, die 7" EP For Those About to Mock von der US-amerikanischen Punkband Bracket und das Album For Those About to Rot der Band To Separate The Flesh From The Bones. Die beiden letztgenannten parodierten auch das eine alte Kanone zeigende Cover. Des Weiteren wird der Albumtitel im Film School of Rock mit Jack Black von 2003 zitiert.

Das Magazin Rock Hard stellte im Jahr 2007 seine Bestenliste aus 500 Rock- und Metalalben zusammen, in der sich das Album auf Platz 405 platzieren konnte. Damit war es von sechs platzierten Alben das letztplatzierteste Werk der Gruppe. Götz Kühnemund vergab in dem Magazin 9 von 10 Punkten und kam zu dem Fazit: „Natürlich konnte der Nachfolger - wie auch jedes weitere AC/DC-Album - nicht mit dem alles niederwälzenden Back in Black konkurrieren, obwohl der mächtige Titelsong (der noch heute jede AC/DC-Show krönt) mit zum Allerbesten gehört, was jemals eine Rockband eingespielt hat. Der Rest der Scheibe bewegt sich zwar auf einem gleichbleibend hohen Niveau, fällt aber gegenüber dem monumentalen Opener mit seinen Kanonensalven etwas ab.“

Weblinks[Bearbeiten]