Force India VJM05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Force India VJM05

Paul Di Resta im freien Training in Malaysia

Konstrukteur: IndienIndien Force India
Designer: Ian Hall und Akio Haga
Vorgänger: Force India VJM04
Nachfolger: Force India VJM06
Technische Spezifikationen
Chassis: Monocoque in Sandwichbauweise: Kern aus Aluminium in Wabenstruktur, Deckschichten aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff
Reifen: Pirelli
Benzin: ExxonMobil
Statistik
Fahrer: 011. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul di Resta
12. DeutschlandDeutschland Nico Hülkenberg
Erster Start: Großer Preis von Australien 2012
Letzter Start: Großer Preis von Brasilien 2012
Starts Siege Poles SR
20 1
WM-Punkte: 109
Podestplätze:
Führungsrunden: 31 über 134,682 km
Stand: Saisonende 2012
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Force India VJM05 ist der fünfte Formel-1-Rennwagen des indischen Teams Force India. Er wurde am 3. Februar 2012 auf dem Silverstone Circuit der Öffentlichkeit vorgestellt[1] und in der Formel-1-Saison 2012 eingesetzt, Motorenlieferant war Mercedes.

Technik und Entwicklung[Bearbeiten]

Der Force India VJM05 ist das Nachfolgemodell des Force India VJM04. Auffällig an dem Wagen sind die „Höcker“ im Bereich der Vorderradaufhängung.[1] Der Force India VJM05 wurde unter der Leitung des technischen Direktors Andrew Green entwickelt.[2] Chefdesigner des Autos waren Ian Hall und Akio Haga.[3]

Das Getriebe stammt von McLaren,[4] den Treibstoff und die Schmierstoffe lieferte ExxonMobil. Der Motor, ein 2,4 Liter-V8-Motor, und das KERS stammen von Mercedes AMG HPP. Die Reifen stellte wie bei allen anderen Teams Pirelli bereit.[5]

Lackierung und Sponsoring[Bearbeiten]

Der Force India VJM05 war in den Farben der indischen Flagge Orange, Weiß und Grün lackiert. Der Titelsponsor und Anteilseigner Sahara India Pariwar war als Sponsor auf den Seitenkästen vertreten.[1] Weitere Großsponsoren des Teams waren Kingfisher Airlines sowie die Spirituosen-Hersteller Vladivar Vodka und Whyte and Mackay, Unternehmen, die dem Teamchef Vijay Mallya nahestehen.

Fahrer[Bearbeiten]

Neben Paul di Resta, der bereits im Vorjahr Stammpilot des Teams war, erhielt Nico Hülkenberg das zweite Force-India-Cockpit. Hülkenberg war zuvor Testfahrer des Rennstalls.[1] Das Rollout des Force India VJM05 fand am Tag der Präsentation durch di Resta in Silverstone statt.[6]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2012 Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Bahrain.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of Europe.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Singapore.svg Flag of Japan.svg Flag of South Korea.svg Flag of India.svg Flag of the United Arab Emirates.svg Flag of the United States.svg Flag of Brazil.svg 109 7.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich P. di Resta 11 10 7 12 6 14 7 11 7 DNF 11 12 10 8 4 12 12 12 9 15 19*
DeutschlandDeutschland N. Hülkenberg 12 DNF 9 15 12 10 8 12 5 12 9 11 4 21* 14 7 6 8 DNF 8 5

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d „In gewohnten Farben: Der neue Force India ist da“ (Motorsport-Total.com am 3. Februar 2012)
  2. „Green über die Nase: ‚Keine große Sache‘“ (Motorsport-Total.com am 3. Februar 2012)
  3. „Szafnauer: ‚Personelle Abgänge schwächen uns nicht‘“ (Motorsport-Total.com am 3. Februar 2012)
  4. „Green: ‚Auto sieht raffinierter aus‘“ (Motorsport-Total.com am 3. Februar 2012)
  5. „Technische Daten des Force-India-Mercedes VJM05“ (Motorsport-Total.com am 3. Februar 2012)
  6. „Force India: ‚Wir wollen weiter ans Limit gehen‘“ (Motorsport-Total.com am 3. Februar 2012)