Ford 200

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ford 200
Veranstaltungsort: Homestead-Miami Speedway
Hauptsponsor: Ford
Erstes Rennen: 1996
Distanz: 200 Meilen (321,86 km)
Anzahl Runden: 134
Ehemalige Namen: Florida Dodge Dealers 400 oder Florida Dodge Dealers 400K (1996–2001)

Das Ford 200 ist derzeit das Saisonfinale der NASCAR Camping World Truck Series. Es findet auf dem Homestead-Miami Speedway in Homestead südwestlich von Miami, im US-Bundesstaat Florida statt.

Erstmals wurde das Rennen im Jahre 1996 ausgetragen. Von 1996 bis 2001 galt es eine Distanz von etwa 250 Meilen zu bestreiten. Die Zahlen in den Namen der Rennen (Florida Dodge Dealers 400 und Florida Dodge Dealers 400K) standen für die zu bewältigenden Zahl an Kilometern. Bis zum Jahre 2001 wurde das Rennen zu Saisonbeginn ausgetragen.

Im Jahre 2002 wurde das Rennen auf 200 Meilen gekürzt und ist seitdem das Saisonfinale der NASCAR Craftsman Truck Series. Ford sponsert seit 2002 das Saisonfinale in allen drei Top-Divisionen der NASCAR:

Diese Rennen finden alle an einem Wochenende auf dem Homestead-Miami Speedway statt und gehören zum Ford Championship Weekend. Die Zahlen im Namen des Rennens stehen in allen Fällen für die zu fahrende Distanz in Meilen.

In den Jahren 2003 und 2007 hat derjenige, der vor dem Championship Weekend Punkteführender war, die Meisterschaft in diesem, letzten Saisonrennen noch die Meisterschaftsführung verloren. Brendan Gaughan musste im Ford 200 des Jahres 2003 wegen eines Unfalls vorzeitig aufgeben und gab damit im letzten Rennen der Saison die Punkteführung an Travis Kvapil ab. In der Saison 2007 traf es auch Mike Skinner. Er wurde aufgrund von Reifenproblemen nur 35. und gab seine Führung in der Gesamtwertung an Ron Hornaday Jr. ab, nachdem er fast die ganze Saison lang die Fahrerwertung angeführt hat.

In den Jahren 1999 und 2007 kam es zu einem Green-White-Checkered-Finish.

Bisherige Pole-Positions und Rennsieger[Bearbeiten]

Pole-Position Rennsieger
Saison Fahrer Automarke Fahrer Automarke Siegprämie
(US-Dollar)
Diztanz
(Meilen)
Durchschnitts-
geschwindigkeit (mph)
Florida Dodge Dealers 400/ Florida Dodge Dealers 400K
1996 Geoffrey Bodine Ford Dave Rezendes Ford 44.550 252 102
1997 Joe Ruttman Ford Kenny Irwin Jr. Ford 44.750 252 98,565
1998 Jack Sprague Chevrolet Rick Crawford Ford 52.850 252 114,475
1999 Randy Tolsma Dodge Mike Wallace Ford 51.125 258* 109,813
2000 Joe Ruttman Dodge Andy Houston Chevrolet 49.869 251 129,755
2001 Scott Riggs Dodge Ted Musgrave Dodge 46.635 251 118,176
Ford 200
2002 Mike Bliss Chevrolet Ron Hornaday Jr. Chevrolet 45.250 201 133,260
2003 Bobby Hamilton Dodge Bobby Hamilton Dodge 54.200 201 120,439
2004 David Reutimann Toyota Kasey Kahne Dodge 48.825 201 114,930
2005 David Reutimann Toyota Todd Bodine Toyota 57.800 201 119,920
2006 Mike Skinner Toyota Mark Martin Ford 55.550 201 126,019
2007 Jon Wood Ford Johnny Benson Toyota 60.975 207* 134,513
2008 Mike Skinner Toyota Todd Bodine Toyota 59.350 204* 132,015
2009 Colin Braun Ford Kevin Harvick Chevrolet 42.000 207* 134,513
2010 Kyle Busch Toyota Austin Dillon Chevrolet 51.775 201 118,555

* = Green-White-Checkered-Finish