Ford Fairlane – Rock ’n’ Roll Detective

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Ford Fairlane – Rock ’n’ Roll Detective
Originaltitel The Adventures of Ford Fairlane
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1990
Länge 104 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Renny Harlin
Drehbuch Daniel Waters,
James Cappe,
David Arnott
Produktion Joel Silver,
Steve Perry
Musik Boris Blank
Kamera Oliver Wood
Schnitt Michael Tronick
Besetzung

Ford Fairlane - Rock ’n’ Roll Detective ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1990. Regie bei der Filmkomödie führte Renny Harlin.

Handlung[Bearbeiten]

Bobby Black, der Sänger einer populären Rockband, wird bei einem Auftritt auf der Bühne getötet. Der Privatdetektiv Ford Fairlane wird von dem Radio-DJ Johnny Crunch beauftragt, ein Groupie namens Zuzu Petals zu finden, die nach dessen Meinung in Blacks Tod verwickelt war.

Kurz danach wird auch Crunch getötet und auch Fairlane gerät ins Fadenkreuz eines Auftragskillers. Der zuständige Kriminalbeamte Lt. Amos ist Fairlane keine Hilfe. Zusammen mit seiner Assistentin Jazz spürt Fairlane das Groupie auf und verfolgt eine Spur, die ihn zum einflussreichsten Musikproduzenten der Stadt führt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1991: Goldene Himbeere (Schlechtester Hauptdarsteller)
  • 1991: Goldene Himbeere (Schlechtester Film)
  • 1991: Goldene Himbeere (Schlechtestes Drehbuch)
  • 1991: Goldene Himbeere-Nominierung (Schlechtester Regisseur)
  • 1991: Goldene Himbeere-Nominierung (Schlechtester Nebendarsteller)

Kritik[Bearbeiten]

„The movie is cheap, but it wasn't inexpensive.“

Roger Ebert

Weblinks[Bearbeiten]