Fornix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Fornix (aus dem lateinischen fornix „Wölbung“, „Bogen“) bezeichnet:

  • in Anatomie und Medizin:
    • das Hirngewölbe (Fornix cerebri), ein Teil des Limbischen Systems im Großhirn, siehe Fornix (Gehirn)
    • das Scheidengewölbe der Vagina, siehe Fornix vaginae
    • im Auge das Bindehautgewölbe (Fornix conjunctivae)
    • das Dach des Schlundkopfes (Fornix pharyngis)
    • das Nierengewölbe (Fornix renalis), der von den in die Nierenkelche hineinragenden Nierenpapillen gebildete gewölbeartige Raum
    • das Magengewölbe (Fornix ventriculi), der obere Teil des Magens
  • in der (antiken) Architektur einen Bogen oder Gewölbe, siehe Fornix (Architektur)
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.