Forns-Waldsänger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Forns-Waldsänger
TeretistrisKeulemans.jpg

Forns-Waldsänger (Teretistris fornsi)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Waldsänger (Parulidae)
Gattung: Teretistris
Art: Forns-Waldsänger
Wissenschaftlicher Name
Teretistris fornsi
Gundlach, 1858

Der Forns-Waldsänger (Teretistris fornsi) ist ein kleiner Singvogel aus der Gattung Teretistris in der Familie der Waldsänger (Parulidae). Das Verbreitungsgebiet befindet sich im Osten von Kuba. Von der IUCN wird diese Art als „nicht gefährdet“ (least Concern) geführt.

Merkmale[Bearbeiten]

Forns-Waldsänger erreichen eine Körperlänge von 13 Zentimetern. Die Flügellänge beträgt beim Männchen 5 bis 6 Zentimeter, beim Weibchen 5,3 bis 5,8 Zentimeter. Adulte Forns-Waldsänger und Jungvögel ab dem ersten Jahr haben ein mittelgraues Kronen-, Nacken-, Nackenseiten- und Oberseitengefieder mit einer schwachen oliv-braunen Tönung. Die Flügel sind schwärzlich-grau mit mittelgrauen Federränder. Ebenfalls schwärzlich-grau sind der Schwanz mit mittelgrauen Federränder. Die Zügel und Ohrdecken sowie die Kehle, Brust und obere Bauchpartie sind gelb; etwas blasser gelb am unteren Bauchbereich. Der Augenring ist gelber und hebt sich deutlich hervor. Die hinteren Flanken sind grau, die Unterschwanzdecken gräulich-weiß. Der schwärzlich-graue Schnabel ist etwas länger als bei der nah verwandten Art Gelbkopf-Waldsänger (Teretistris fernandinae). Die Beine sind bläulich-grau.

Vorkommen[Bearbeiten]

Forns-Waldsänger kommen in allen Waldtypen mit viel Unterholz und in Buschdickichte im Osten des Inselstaates Kuba vor, ab Seehöhe bis in die Bergregionen.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jon Curson, David Quinn und David Beadle: New World Warblers. Helm Identification Guides, London 1994, ISBN 0713639326

Weblinks[Bearbeiten]