Fort Huachuca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fort Huachuca
United States Army Intelligence Center SSI.gif11Signal Brigade.gifUastb-logo.PNGMARS-radio.png
Abzeichen einiger der Einheiten in Ft. Huachuca
Aufstellung 1877
Land Vereinigte Staaten von Amerika
Streitkräfte Streitkräfte der Vereinigten Staaten
United States Army Heer
Unterstellte
Truppenteile

United States Army Intelligence Center • 9th Signal Command (A) • 11th Signal Brigade • 1st Battalion, 210th Aviation Regiment • Western Division of the Advanced Airlift Tactics Training Center u.a.

Unterstellung United States Army Installation Management Command
Stationierungsort Cochise County, Arizona
Kommandeur
Jetziger
Kommandeur
Brigadier General Gregg C. Potter
Zeremonienmeister Command Sergeant Major Todd Holiday
Training der USAF Security Forces in Fort Huachuca

Fort Huachuca ist eine Militärbasis der United States Army (United States Army Installation Management Command) im Landkreis Cochise County, Arizona.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte der Einrichtung geht auf das Jahr 1877 zurück.[1] Zwei Regimenter der Buffalo Soldiers waren hier stationiert (1913 bis 1933 10th Cavalry Regiment, anschl. 25th Infantry Regiment). Während des Koreakrieges war hier die 25th Infantry Division stationiert; während des Zweiten Weltkrieges die 93rd Infantry Division.[2] Zum Ende des Zweiten Weltkrieges hatte die Einrichtung ihre größte Fläche: 288,35 km².

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Gebäude der Old Post Area sind am 11. Mai 1976 zum National Historic Landmark erklärt worden.[3][4]

Der Flughafen Libby Army Airfield, der sich südwestlich des Gebäudekomplexes befindet, war ein Notlandeplatz für das Space Shuttle, das hier jedoch nie landete.[5]

Die Drug Enforcement Administration betreibt von hier aus Fesselballons gegen Drogenhandel mit Mexiko.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Military Auxiliary Radio System, The Ft. Huachuca Museum, US Army Intelligence Museum

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Literatur[Bearbeiten]

  • Smith, Cornelius C. Jr., Fort Huachuca: The Story of a Frontier Post. Fort Huachuca, Arizona: 1978.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fort Huachuca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.huachuca.army.mil General History. Aufgerufen am 3. September 2011.
  2. www.tdyhouse.com TDYHouse: Fort Huachuca History. Aufgerufen am 5. September 2011.
  3. www.nps.gov National Park Service: Fort Huachuca. Aufgerufen am 5. September 2011.
  4. Fort Huachuca. In: National Historic Landmarks Programm (NHL). National Park Service, abgerufen am 6. Februar 2013 (englisch).
  5. Fort Huachuca, AZ - Visitors - Welcome:. Fort Huachuca, abgerufen am 15. September 2011 (englisch): „Libby Army Airfield ... is on the list of alternate landing locations for the space shuttle, though it has never been used as such“

31.555277777778-110.34972222222Koordinaten: 31° 33′ 19″ N, 110° 20′ 59″ W