Fort Rock Basin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fort Rock Basin
Fort Rock, Fort Rock Basin

Fort Rock, Fort Rock Basin

Höhe 1500 m mittlere Höhe, Höhenbereich 1.320 - 1.716 m
Lage Vereinigte Staaten (Oregon, Vereinigte Staaten)
Gebirge Kaskadenkette (Cascade Range)
Koordinaten 43° 18′ 0″ N, 121° 0′ 0″ W43.3-1211500Koordinaten: 43° 18′ 0″ N, 121° 0′ 0″ W
Fort Rock Basin (Oregon)
Fort Rock Basin
Typ Maargebiet
Alter des Gesteins 50.000 bis 100.000 Jahre[1]
Letzte Eruption vor etwa 50.000 Jahren[1]

Das Original dieses Artikels in der englischen Wikipedia (Fort Rock) enthält Ausschnitte eines public domain-Textes des USFS (Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland)

Das Fort Rock Basin, auch Fort Rock - Christmas Lake Valley Basin, ist ein ehemaliges Seebecken im US-Bundesstaat Oregon, das vom späten Pliozän bis ins späte Pleistozän existierte.[2] Das Maarfeld des Fort Rock Basins umfasst mehr als 30 phreatomagmatische Landformen, die über eine Fläche von mehr als 4.000 Quadratkilometer verstreut sind.[1],[3]

Ursprung des Vulkanismus[Bearbeiten]

Das Fort Rock Basin ist Teil der vulkanischen Kaskadenkette (Cascade Range), die sich vom nördlichen Kalifornien bis südliche British Columbia erstreckt. Der Untergrund der Kaskadenkette besteht aus Fragmenten der Erdkruste, die seit dem Paläogen durch die Subduktion der Juan-de-Fuca-Platte an die Westküste von Nordamerika angefügt wurden (Akkretion). Seit etwa fünf Millionen Jahren ist die vom Aufschmelzen der subduzierten Erdkruste verursachte Vulkantätigkeit besonders rege. Aufgrund der vom Krustenmaterial beeinflussten Zusammensetzung des aufsteigenden Magmas (Andesit und Dazit) ist der Vulkanismus oft explosiv.[4]

Moffitt Butte[Bearbeiten]

Moffitt Butte ist ein von der Erosion zerschnittener basaltischer Tuffring. Er besitzt einen Durchmesser von 1.400 m und ist 122 m hoch. Moffitt Butte ist nicht mit einem Seebecken verbunden, wie dies der Fall bei Fort Rock und Hole-in-the-Ground ist, sondern mit dem Aufstieg von Magma in eine grundwasserführende Schicht. Eine Reihe von Tuffringen zwischen Moffitt Butte und dem Fort Rock Basin ist auf einer Linie aufgereiht, die einer frühen Entwässerungslinie zwischen dem Fort Rock Basin und dem benachbarten La Pine Basin entsprechen könnte. Der Kraterboden des Moffitt Butte ist etwa 80 m über der angrenzenden Ebene. Ein kleiner vulkanischer Schlot von 520 m Durchmesser, umgeben von einem Tuffring, sitzt auf der südwestlichen Flanke des Moffitt Butte. Der Krater des kleinen Schlots ist mit erstarrter Lava gefüllt, die aus einem vulkanischen Dyke an seinem nordwestlichen Rand ausgetreten ist.[5]

Table Rock[Bearbeiten]

Table Rock ist der erodierte Überrest eines Tuff-Vulkans, der heute die Gestalt eines symmetrischen Kegels besitzt, der einen Basisdurchmesser von 1.530 m und dessen Spitze in 360 m Höhe etwa 360 m durchmisst. Der Kegel besitzt einen Deckel aus flach liegendem Basalt, der einst den Krater füllte. Die Erosion hat den ursprünglichen Vulkankegel abgebaut, so dass der einstige Lavasee im Krater übrig blieb. Vulkanische Dykes erstrecken sich südlich und nördlich des einstigen Lavasees. An den unteren Flanken des Kegels bestehen die Tuffe im Wesentlichen aus palagonitischen Lapilli, nahe dem Gipfel werden diese Palagonittuffe von massiven Aschelagen mit vulkanischen Bomben überlagert, die von der heftigen ejektiven Vulkantätigkeit zeugen, die vor der Füllung des Kraters mit Lava stattfand.[6]

Wichtige Vulkane des Fort Rock Basins[Bearbeiten]

Name Höhe Koordinaten Typ Letzte Eruption Bild
Big Hole[1],[7] 1.447,8 m 43° 26′ N, 121° 19′ W43.425280555556-121.312219444441447.8 Maar wahrscheinlich vor 20.000 Jahren
East rim of Big Hole, Oregon.jpg
Black Hills[1] 1558 m 43° 10′ N, 120° 41′ W43.167126-120.686188 Tuffring / Lavasee    
Boat-Wright Ranch[1]   43° 18′ N, 121° 11′ W43.294825-121.180476 Tuffring    
Flat Top[1]     Tuffring / Lavasee    
Flatiron[1] 1.354 m 43° 21′ N, 120° 52′ W43.344344-120.86669 Tuffring / Lavasee    
Fort Rock[8] 1.431 m 43° 22′ N, 121° 4′ W43.37-121.061431 Tuffring vor 50.000 bis 100.000 Jahren
Fortrock.jpg
Hole-in-the-Ground[9]   43° 25′ N, 121° 12′ W43.41-121.21431 Maar vor 50.000 bis 100.000 Jahren
Horning Bend[1]   43° 18′ N, 121° 2′ W43.30788-121.030798 Tuffring    
Moffitt Butte[5]   43° 31′ N, 121° 26′ W43.51-121.44 Tuffring / Lavasee vor 50.000 bis 100.000 Jahren  
Reed Rock[1]   43° 21′ N, 120° 44′ W43.342658-120.740776 Tuffring / Lavasee    
Ridge 28[1]   43° 28′ N, 121° 26′ W43.473851-121.426392 Tuffring    
St. Patrick Mountain[1] 1.764 m 43° 7′ N, 120° 35′ W43.117776-120.589371 Tuffring / Lavasee    
Sand Rock[10] 1.405 m 43° 22′ N, 120° 19′ W43.37-120.32 Tuffring vor 50.000 bis 100.000 Jahren  
Seven-Mile Ridge[1] 1.324 m 43° 13′ N, 120° 43′ W43.22488-120.721335 Tuffring    
South Green Mountain[1]   43° 21′ N, 120° 42′ W43.350398-120.705414 Tuffring    
Table Mountain[1] 1.387 m 43° 24′ N, 120° 51′ W43.397439-120.850296 Tuffring / Lavasee    
Table Rock[6]   43° 10′ N, 120° 53′ W43.17-120.88 Tuffring / Tuffkegel / Lavasee vor 50.000 bis 100.000 Jahren  
Wastina[1]   43° 18′ N, 121° 11′ W43.294825-121.180476 Tuffring    
Wildcat Butte[1]   43° 18′ N, 120° 20′ W43.299697-120.330505 Tuffring    

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q Oregon Volcanoes - Fort Rock Basin Maar Field. In: Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland. United States Forest Service, 9. Januar 2004, abgerufen am 19. September 2008.
  2. R. V. Fisher, N. V. Peterson, G. H. Heiken: A Field Trip to the Maar Volcanoes of the Fort Rock - Christmas Lake Valley Basin, Oregon. In: Geological Survey Circular 838: Guides to Some Volcanic Terrances in Washington, Idaho, Oregon, and Northern California. United States Geological Survey, 28. März 2006, abgerufen am 19. September 2008.
  3.  Jűrgen Kienle, Charles A. Wood: Volcanoes of North America. Cambridge University Press, 1993, ISBN 0-521-43811-X, S. 203-204.
  4.  Gerhard H. Eisbacher: Nordamerika. In: Geologie der Erde. 1. Auflage. Band 2, Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart 1986, ISBN 3-432-96901-5.
  5. a b Oregon Volcanoes - Moffitt Butte Volcano. In: Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland. United States Forest Service, 9. Januar 2004, abgerufen am 20. September 2008.
  6. a b Oregon Volcanoes - Table Rock Volcano. In: Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland. United States Forest Service, 26. November 2003, abgerufen am 20. September 2008.
  7.  Volker Lorenz: Some Aspects of the Eruption Mechanism of the Big Hole Maar, Central Oregon. In: Geological Society of America Bulletin. 81, Nr. 6, Geological Society of America, 1970, S. 1823–1830, doi:10.1130/0016-7606(1970)81[1823:SAOTEM]2.0.CO;2.
  8. Oregon Volcanoes - Fort Rock Volcano. In: Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland. United States Forest Service, 24. Dezember 2003, abgerufen am 20. September 2008.
  9. Oregon Volcanoes - Hole-in-the-Ground Volcano. In: Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland. United States Forest Service, 24. Dezember 2003, abgerufen am 20. September 2008.
  10. Oregon Volcanoes - Sand Rock Volcano. In: Deschutes & Ochoco National Forests - Crooked River National Grassland. United States Forest Service, 9. Januar 2004, abgerufen am 20. September 2008.