Forum Schweizer Geschichte Schwyz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Museumsgebäude

Das Forum Schweizer Geschichte Schwyz ist ein historisches Museum in Schwyz, welches zur Museumsgruppe des Schweizerischen Nationalmuseums gehört. Es wurde 1995 im ehemaligen Korn- und Zeughaus (erbaut 1711) im Ortskern von Schwyz eröffnet.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Ursprüngliche Dauerausstellung (1995-2011)[Bearbeiten]

Palmesel aus dem Mittelalter: ein zeitweiliges Exponat in der früheren Dauerausstellung

Die ursprüngliche Dauerausstellung befasste sich mit dem Alltag der Bewohner der heutigen Schweiz zwischen 1300 und 1800. Im Erdgeschoss wurden städtische und ländliche Lebensformen und der Handel thematisiert, im Obergeschoss lag der Schwerpunkt bei Staat, Gesellschaft und Religion. Das Dachgeschoss informierte über die Funktion von Geschichtsbildern für den nationalen Zusammenhalt. In einer Geschichtswerkstatt konnten die Besucher Geschichte selbst neu interpretieren. Ein Treppenturm mit der Übersicht über ausgewählte Ereignisse der Schweizer Geschichte bis 1848 bildete das Verbindungselement zwischen den Stockwerken.

Als neueres Museum wies das Forum schon zu Beginn viele Hör- und PC-Stationen auf, um den Besuchern Geschichte «greifbar» zu machen. Wegen sinkender Besucherzahlen begann die Museumsleitung 2007 mit einer Umgestaltung des Ausstellungskonzepts.[1]

Entstehung Schweiz (seit 2011)[Bearbeiten]

Am 29. Oktober 2011 wurde die neue Dauerausstellung mit dem Titel Entstehung Schweiz eröffnet, welche die Entstehungszeit der Eidgenossenschaft zwischen dem 12. und dem 14. Jahrhundert aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.[2] Der Treppenturm blieb erhalten, doch neu beginnt der Rundgang im Dachgeschoss, wo die Zugehörigkeit Mitteleuropas zum Heiligen Römischen Reich und der aufkommende Reichtum nord- und mittelitalienischer Städte im Mittelpunkt stehen. Dies leitet über zur Verkehrsgeschichte der Alpen im Mittelalter, welche im Obergeschoss, unter anderem mit einer Bergkonstruktion, illustriert wird. Das Erdgeschoss geht auf die damalige Situation der Zentralschweiz ein, von Fehden in den reichsunmittelbaren Talschaften bis zur Schlacht bei Sempach 1386.

Ein relevanter Teil der Objekte stammt aus dem Fundus des Schweizerischen Nationalmuseums, daneben befinden sich einige Leihgaben aus dem Ausland. Mit seiner interaktiven Dauerausstellung positioniert sich das Forum Schweizer Geschichte als Ergänzung des benachbarten Bundesbriefmuseums sowie des Landesmuseums in Zürich.

Wechselausstellungen[Bearbeiten]

Im Untergeschoss des Museum wechseln sich verschiedene Ausstellungen ab, vor allem solche mit einem Bezug zur Vergangenheit der Zentralschweiz; kulturhistorische Veranstaltungen (Konzerte, Referate) ergänzen das Angebot.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Forum Schweizer Geschichte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bote der Urschweiz. 27. Januar 2007
  2. Forum Schweizer Geschichte zeigt Wege zur Eidgenossenschaft. Bote der Urschweiz, 27. Oktober 2011, abgerufen am 31. Oktober 2011.

47.0211944444448.6518055555556Koordinaten: 47° 1′ 16″ N, 8° 39′ 7″ O; CH1903: 692230 / 208507