Fotbollsallsvenskan 1974

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fotbollsallsvenskan 1974
Meister Malmö FF
Absteiger IK Sirius, Brynäs IF
Mannschaften 14
Spiele 182
Tore 578  (ø 3,18 pro Spiel)
Torschützenkönig Jan Mattsson (Östers IF)
Fotbollsallsvenskan 1973


Die Fotbollsallsvenskan 1974 war die 50. Spielzeit der Fotbollsallsvenskan, der höchsten schwedischen Fußballliga. Zwischen dem 13. April und dem 27. Oktober 1974 wurde in ihr der schwedische Fußballmeister ausgespielt.

Nachdem zwei Jahre in Folge Åtvidabergs FF den schwedischen Meistertitel gewinnen konnte, holte Malmö FF zum zehnten Mal in der Vereinsgeschichte den Von-Rosens-Pokal. Durch einen 2:0-Finalsieg über Östers IF im Svenska Cupen holte die Mannschaft um Spieler wie Bo Larsson, Roland Andersson und Staffan Tapper zudem das Double. Die beiden Abstiegsplätze wurden durch IK Sirius und den Neuling Brynäs IF belegt.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Quotient Punkte
1. Malmö FF (P) 26 19 5 2 48:15 +33 43:09
2. AIK 26 15 4 7 40:28 +12 34:18
3. Östers IF 26 13 7 6 55:26 +29 33:19
4. GAIS 26 12 5 9 44:40 +4 29:23
5. Åtvidabergs FF (M) 26 11 5 10 48:40 +8 27:25
6. IF Elfsborg 26 10 6 10 55:43 +12 26:26
7. Landskrona BoIS 26 11 4 11 43:36 +7 26:26
8. Djurgårdens IF 26 9 8 9 44:38 +6 26:26
9. Hammarby IF 26 10 5 11 37:44 -7 25:27
10. Örebro SK 26 8 7 11 42:50 -8 23:29
11. Halmstads BK (N) 26 7 9 10 28:38 -10 23:29
12. IFK Norrköping 26 7 7 12 39:60 -21 21:31
13. IK Sirius 26 4 8 14 28:57 -29 16:36
14. Brynäs IF (N) 26 2 8 16 27:63 -36 12:40

Entscheidungen[Bearbeiten]

Schwedischer Meister: Malmö FF
Abstieg in die Division 2: IK Sirius, Brynäs IF
Aufsteiger aus der Division 2: GIF Sundsvall, Örgryte IS

Torschützenliste[Bearbeiten]

Jan Mattsson von Östers IF verteidigte seinen Titel als schwedischer Torschützenkönig. Dieses Mal gelangen ihm 22 Tore.

Spieler Verein Tore
1. SchwedenSchweden Jan Mattsson Östers IF 22
2. SchwedenSchweden Sonny Johansson Landskrona BoIS 16
SchwedenSchweden Tomas Nordahl Örebro SK 16