Four Tet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Four Tet im Grog Shop in Cleveland, Ohio
Four Tet im Grog Shop in Cleveland, Ohio
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Rounds
  UK 60 17.05.2003 (1 Wo.)
Everything Ecstatic
  UK 59 04.06.2005 (1 Wo.)
There Is Love in You
  UK 35 06.02.2010 (2 Wo.)
  US 157 13.02.2010 (1 Wo.)
Pink
  UK 74 01.09.2012 (… Wo.)

Four Tet ist der Name, der von Kieran Hebden (* 1977 in Putney, London) für sein Solo-Projekt mit elektronischer Musik verwendet wird, um diese von seiner Arbeit mit der Postrock-Band Fridge zu unterscheiden. Frühere Veröffentlichungen entstanden auch unter den Pseudonymen 4t recordings und Joshua Falken.

Allgemeines[Bearbeiten]

Four Tet wird in vielen Teilen Europas (und am meisten in Hebdens Heimat Großbritannien) für seine Arbeit als talentierter experimenteller Künstler hoch respektiert, aber er ist in den Vereinigten Staaten so gut wie unbekannt. Hebdens Soloarbeit besteht meist aus Samples, welche er aus verschiedenen Quellen bezieht, beispielsweise Hip-Hop, elektronischer Musik, Techno, Jazz, und Folk. Diese mixt er dann zum Teil mit selbst eingespielten Schlagzeugsampeln und einfachen Gitarrenharmonien.

Die Musik[Bearbeiten]

Die Musik von Four Tet hat gewisse Ähnlichkeit mit anderen Musikern wie Prefuse 73, die auch Computer für die Bearbeitung verwenden und dadurch gewisse Staccato-Effekte erzielen, doch Hebdens Arbeit zeichnet sich durch organische und harmonische Melodien aus.

Hebden veröffentlichte sein erstes Material als Four Tet auf einer 36-Minuten-Single mit dem Namen Thirtysixtwentyfive. Später im selben Jahr veröffentlichte er die sehr von Jazz beeinflusste Single Misnomer. Das erste Album war Dialogue (1999); es vereinigte Hip-Hop mit dissonanten Jazz-Samples.

Die Jahre ab 2001[Bearbeiten]

Im Jahr 2001 wurde das zweite Album Pause veröffentlicht, das mehr Folk- und Electronica-Elemente enthielt, was einige Kritiker dazu bewog, Hebdens Stil als Folktronica zu bezeichnen. Das Stück Everything is Alright wurde von Nike in den Jahren 2001/2002 in einem Werbespot verwendet.

Rounds wurde im Mai 2003 veröffentlicht und ist bis dahin Hebdens ehrgeizigstes und profitträchtigstes Album. Darauf sind Samples einer Mandoline (Spirit Fingers) und einer Gummiente (Slow Jam) enthalten. Vom Album Rounds wurden drei Singles ausgekoppelt: She Moves She, As Serious As Your Life und My Angel Rocks Back and Forth. Die letzte der drei wurde als EP veröffentlicht und enthält Remixes von Icarus and Isambard Khroustalov sowie zusätzliches unveröffentlichtes Material wie I've Got Viking in Me und All the Chimes.

Der musikalischer Eifer Hebdens zeigt sich nicht nur in seinen eigenen Veröffentlichungen, sondern vor allem auch in unzähligen Remixen von Musikern der verschiedensten Genres, so beispielsweise: The Cinematic Orchestra, Madvillain, The Notwist, Lars Hornveth, James Yorkston, Aphex Twin, Beth Orton, Radiohead, Boom Bip, David Holmes, Bloc Party. Als Produzent und Studio-Musiker trat Keiran Hebden unter anderem für den Londoner Musiker Dempsey auf dessen Debüt-Album Sunrise/Sunset (mit Adem Ilhan und Sam Jeffers von Fridge) in Erscheinung.

Anfang 2003 trat Four Tet im Vorprogramm von Radiohead in deren Europa-Tour auf. Ein für die Reihe Late Night Tales 2004 des Londoner Azuli-Labels zusammengestellter Sampler zeugt von Hebdens musikalischen Einflüssen und seiner Vorliebe für ungewöhnliche DJ-Sets.

Anfang 2005 trat Keiran Hebden mit Jazz-Rock-Schlagzeuger Steve Reid in Paris und London auf, woraus sich eine intensive Zusammenarbeit ergab: Steve Reids Album Spirit Walk 2005 (mit Keiran Hebden an den Electronics) und zwei Alben als Duo 2006.

Das im Mai 2005 erschienene Album Everything Ecstatic bricht mit den Erwartungen des durch die Alben Pause und Rounds gewonnenen breiteren Publikums, da die "Folktronica"-Elemente stark in den Hintergrund treten und elektro-rhythmischen Experimenten Raum gegeben wird.

Im Juni 2006 erschien eine Ausgabe der DJ-Kicks-Reihe von Four Tet.

Ende April 2008 veröffentliche Four Tet die Mini-EP Ringer. Im gleichen Jahr nahm Four Tet die Endmelodie "Crawl, End Crawl" für den James-Bond-Film Ein Quantum Trost auf. Nach eigenen Angaben hatte er hierfür nur etwa einen Tag Zeit, eine Woche später sah er den Film bei der Premiere.[2]

Am 31. Januar 2010 erschien das Album There Is Love in You, das von harmonisch-rhythmischen Tracks geprägt ist.

Am 20. August 2012 erschien das Album Pink auf Four Tets hauseigenem Label Text Records.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Dialogue (1999)
  • Pause (2001)
  • Rounds (2003)
  • Everything Ecstatic (2005)
  • There Is Love in You (2010)
  • Pink (2012)
  • Beautiful Rewind (2013)

Mixalben[Bearbeiten]

  • LateNightTales (2004)
  • DJ-Kicks (2006)
  • RA.102 (2008)
  • Fabriclive 59 (2011)

Remixalben[Bearbeiten]

  • Madvillain - Four Tet Remixes (2005)
  • Remixes (2006)

Livealben[Bearbeiten]

  • Live in Copenhagen 30th March 2004 (2004)

EPs[Bearbeiten]

  • Misnomer EP (1999)
  • Four Tet v Pole EP (mit Pole) (2000)
  • Paws EP (2001)
  • My Angel Rocks Back and Forth EP (CD/DVD) (2004)
  • Ringer EP (2008)

Singles[Bearbeiten]

  • Thirtysixtwentyfive (1998)
  • Glasshead / Calamine (1999)
  • No More Mosquitoes (Maxi) (2000)
  • As Serious As Your Life (2003)
  • She Moves She (2003)
  • DIV/ORCE Series #1 (mit Hella) (2004)
  • A Joy (2005)
  • Everything Ecstatic Part 2 (2005)
  • Smile Around The Face (2005)
  • Sun Drums and Soil (2005)
  • Pockets (2006)
  • Love Cry (2009)
  • Moth / Wolf Cub (mit Burial) (2009)
  • Angel Echoes (2010)
  • Nothing To See / Don't Let Me Go (mit Mala) (2010)
  • Sing (2010)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: UK-Charts / US-Charts
  2. http://commanderbond.net/9431/four-tet-on-quantums-closing-theme-crawl-end-crawl.html