Fournier-Gangrän

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
N49.80 Fournier-Gangrän beim Mann
N76.80 Fournier-Gangrän bei der Frau
ICD-10 online (WHO-Version 2013)
Ein 48 Jahre alter Patient mit einer Fournier-Gangrän. Nach der Entfernung des nekrotischen Gewebes.[1]
Derselbe Patient sechs Monate nach einer Hauttransplantation.

Die Fournier-Gangrän, auch Morbus Fournier, ist eine seltene Sonderform der nekrotisierenden Fasziitis des Leisten- und Genitalbereiches. Die Infektion, zumeist eine Mischinfektion mit verschiedenen sowohl aeroben als auch anaeroben bakteriellen Erregern, geht von der Haut, dem Harntrakt oder dem Anorektalbereich (Anus oder Enddarm) aus. Die Sterblichkeit der Fournier-Gangrän kann, in Abhängigkeit vom klinischen Stadium und dem Zeitpunkt der Diagnosestellung, trotz adäquater Antibiotikagabe und radikaler chirurgischer Therapie bis zu 67 % betragen, schnelle Diagnosestellung und Therapie können die Sterblichkeit auf unter 4 % senken.

H. Baurienne beschrieb die Erkrankung erstmals.[2] Benannt ist die Krankheit nach Jean Alfred Fournier (1832–1915), der 1883 einen Fall bei einem ansonsten gesunden jungen Mann beschrieb.[3]

Im Jahr 2000 wurde eine retrospektive Studie veröffentlicht, welche aus den englischsprachigen Artikeln der Medline Datenbank 1726 relevante Fälle der letzten 50 Jahre identifizieren konnte. Daraus ergab sich unter anderem, dass die Diagnose primär klinisch erfolgt, dass die Krankheit bei Frauen wahrscheinlich unterdiagnostiziert wird und dass Behandlungsmethoden wie hyperbare Sauerstofftherapie oder Radikaloperationen umstritten seien.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. M. K. Moslemi, M. A. Sadighi Gilani u. a.: Fournier gangrene presenting in a patient with undiagnosed rectal adenocarcinoma: a case report. In: Cases journal. Band 2, 2009, S. 9136, ISSN 1757-1626. doi:10.1186/1757-1626-2-9136. PMID 20062653. PMC 2803933 (freier Volltext).
  2. Baurienne H: Sur une plaie contuse qui s’est terminee par le sphacele de la scrotum.. In: J Med Chir Pharm. 20, 1764, S. 251–256.
  3. Gangrène foudroyante de la verge. La semaine médicale, Paris, 1883, 3: 345.
  4. Eke N.: Fournier's gangrene: a review of 1726 cases.. In: Br J Surg. 87, Nr. 6, 2000, S. 718–728. PMID 10848848.

Weblinks[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!