Frédéric Moncassin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frédéric Moncassin

Frédéric Moncassin (* 26. September 1968 in Toulouse) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer. Er fuhr zwischen 1990 und 1999 bei den Rennställen Castorama, WordPerfect, Novell, Gan und Crédit Agricole.

Er gewann bei der Tour de France 1996 zwei Etappen und belegte Platz 2 in der Wertung des Grünen Trikots hinter Erik Zabel. Heute ist er sportlicher Leiter des luxemburgischen Radsportteams TelTeck-H20. Außerdem ist er seit August 2009 Inhaber eines Fahrradgeschäfts an der Avenue du Maréchal Foch in Saint-Girons. In der Nähe des Pyrrenäen-Orts lebt Moncassin mit seiner Familie auch.

Bis 2008 war Moncassin als französischer Nationaltrainer tätig. Anschließend wechselte er zum kanadischen Team Teltek H2O. Sein Nachfolger im Amt wurde Laurent Jalabert.[1]

Wichtigste Erfolge[Bearbeiten]

1990
Sieger 2. und 4. Etappe, Critérium du Dauphiné Libéré
Sieger GP d'Isbergues
Sieger GP de Denain
1991
Sieger GP de Denain
Sieger 3. Etappe, Tour d'Armorique
1992
Sieger Grand Prix du Nord-Pas-de-Calais
Sieger 3. Etappe, Étoile de Bessèges
Sieger 5. Etappe (zweiter Teil) , Tour Méditerranéen
1993
Sieger 3. Etappe, Critérium du Dauphiné Libéré
Tour de l'Oise
Sieger Gesamtwertung
Sieger 1. und 2. Etappe
Sieger Punktewertung
Sieger 1. Etappe, Tour de l'Avenir
1994
Sieger 2. Etappe, Midi Libre
1995
Sieger Kuurne–Brüssel–Kuurne
1996
Sieger 2. Etappe, Paris-Nice
Sieger 1. und 19. Etappe,Tour de France
Sieger 1. und 3. Etappe, Midi Libre
Sieger 1. und 4. Etappe, Route du Sud
1997
Zweiter Ronde van Vlaanderen
1998
Dritter Mailand-San Remo
2009
Sieger Redbull Road Rage

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jalabert to replace Moncassin? auf cyclingnews.com v. 30. September 2008

Weblinks[Bearbeiten]