Fröhlicher Alltag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Fröhlicher Alltag
FröhlicherAlltag-logo.svg
Produktionsland Deutschland
Jahr(e) seit 1993
Produktions-
unternehmen
SWR
Länge 90 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
monatlich
Genre Volksmusik
Moderation
Erstausstrahlung 31. Mai 1993 auf SWR Fernsehen und SR Fernsehen

Der Fröhliche Alltag ist eine volkstümliche Unterhaltungssendung, die seit 1993 vom Südwestrundfunk - vereinzelt auch in Kooperation mit dem Saarländischen Rundfunk - produziert und ausgestrahlt wird.

Moderator war jahrelang Heinz Siebeneicher. Seit April 2008 moderiert Malte Arkona.

Inhalt[Bearbeiten]

Fröhlicher Alltag ist eine Mischung aus Schlager und Volksmusik, Komik sowie Wissenswertem über die Gastorte. Die Sendungen werden abwechselnd in Orten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz produziert; einzelne Sendungen werden auch im Saarland gedreht und in Kooperation von Südwestrundfunk und Saarländischem Rundfunk produziert. Wobei zunächst eine nachmittägliche Generalprobe und dann am Abend die eigentliche 90 minütige Aufzeichnung stattfindet. Fünf Kamerateams werden für eine gewöhnliche Aufzeichnung benötigt. Die Musiker singen und musizieren dabei jedoch nicht live, sondern nutzen das Playback-Verfahren.[1]

Frau Wäber[Bearbeiten]

Martha Wäber, verkörpert von Hansy Vogt, ist die tapsige Assistentin des Moderators. Eine aufgeschlossene, teilweise naive Frau aus dem Schwarzwald, die für alles eine Lösung bzw. Erklärung hat.

Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie 1998 bei Fröhlicher Alltag im Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach. Seitdem tritt sie auch regelmäßig in anderen Fernsehsendungen u.a. Immer wieder sonntags und Fröhlicher Feierabend auf, moderiert und geht auf Solotournee.

Hintergrund[Bearbeiten]

Entstanden ist Fröhlicher Alltag aus der gleichnamigen, wöchentlichen Radiosendung des Radio SWR4, welche von 1989 bis 2006 ebenfalls Heinz Siebeneicher moderierte.

Ursprünglich wurden vier Sendungen pro Jahr gesendet. Aufgrund der positiven Zuschauerresonanz, im Sendegebiet werden Marktanteile bis zu 16 Prozent und bundesweit mehr als 1,19 Millionen Zuschauer erreicht[2], erfolgt seit 1998 eine monatliche Ausstrahlung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Siegfried Volk: Hunderte begeisterte Besucher erleben in der Pfullendorfer Stadthalle SWR-Sendung. Applaus für ein paar fröhliche Stunden. In: Südkurier vom 14. Januar 2010
  2. http://www.swr.de/presseservice/archiv/2008/-/id=3212418/nid=3212418/did=3379978/stbua7/index.html