Frühling, Sommer, Herbst und Tod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frühling, Sommer, Herbst und Tod (engl. Different Seasons) ist eine im Jahre 1982 durch den New Yorker Viking-Verlag herausgegebene Novellensammlung des Schriftstellers Stephen King. Die Übersetzung ins Deutsche von Harro Christensen wurde durch den Bastei-Lübbe-Verlag zwei Jahre später publiziert. Erwähnenswert ist, dass jeder Jahreszeit eine Novelle zugeordnet wurde und diese Novellen – für den Schriftsteller King untypisch – mit Ausnahme der letzten Novelle jeglicher übersinnlicher Elemente entbehren.

Inhalt[Bearbeiten]

Frühlingserwachen: Pin-up[Bearbeiten]

  • engl. Hope Springs Eternal: Rita Hayworth and Shawshank Redemption

Der Bankmanager Andy Dufresne wird unschuldig wegen Mordes an seiner Frau und deren Liebhaber zu lebenslanger Haft im Gefängnis Shawshank verurteilt. In den Anfangsjahren wird er durch seine Mitgefangenen gedemütigt, doch er arbeitet sich in der Gefängnishierarchie immer weiter nach oben. Er kümmert sich um die Steuer- und Finanzangelegenheiten der Wachmannschaft und insbesondere des Leiters des Gefängnisses.

Im Gefängnis freundet sich Andy mit Red an, dem Erzähler der Geschichte, der wegen Mordes an seiner Ehefrau einsitzt. Red schmuggelt für die Häftlinge außer Drogen und Waffen alles ins Gefängnis, was diese bei ihm bestellen. Andy besorgt sich einmal einen Geologenhammer, um Steine zu bearbeiten, ein anderes Mal ein Poster mit Pin-up-Girls. Als Andy aus Berichten eines Mitgefangenen eine Idee bekommt, wie er seine Unschuld beweisen kann, er vom Gefängnisleiter jedoch abgeschmettert wird, denkt er gegenüber Red zum ersten Mal laut über einen Ausbruch nach. Vor seiner Verurteilung hat Andy mit einem Geschäftspartner unter einem Pseudonym Geld angelegt und Ausweispapiere arrangiert. Wenn er da herankäme, könne er ein neues Leben beispielsweise in Mexiko beginnen, hofft Andy.

Eines Tages ist Andy tatsächlich verschwunden. Beim Morgenappell fehlt er. Die Untersuchung ergibt, dass er hinter dem Poster eines Pin-up-Girls an seiner Wand über viele Jahre hinweg mit seinem Geologenhammer ein Loch gegraben hat. Durch das Abwassersystem des Gefängnisses hat er sich dann ins Freie gezwängt. Er wurde nie gefunden. Jahre später wird Red auf Bewährung entlassen. Andy hatte für Red einen Brief und Geld hinterlassen, unter einem Stein aus Glaslava, der in einer Steinmauer versteckt ist. Bevor Andy verhaftet wurde, hatte er sein Geld beiseitegeschafft und sich von einem Freund eine neue Identität erstellen lassen. In dem Brief unter dem Stein lädt Andy Red ein, ihn zu besuchen. Das Buch endet damit, dass sich Red auf den Weg nach Mexiko macht.

Die Erzählung war die Vorlage zum 1994 gedrehten Film Die Verurteilten (engl. The Shawshank Redemption) von Frank Darabont.

Sommergewitter: Der Musterschüler[Bearbeiten]

  • engl. Summer of Corruption: Apt Pupil

Der 13-jährige Todd Bowden findet heraus, dass sein Nachbar Arthur Denker in Wahrheit der gesuchte Nazi-Kriegsverbrecher Kurt Dussander ist. Dussander war im Dritten Reich Kommandant des Vernichtungslagers Patin und wurde später von der Presse Bluthund von Patin getauft. Todd droht, den über 60-Jährigen auffliegen zu lassen, sollte dieser nicht über seine Verbrechen in allen Einzelheiten erzählen. Anfangs widerstrebend fängt Dussander an über die Kriegsverbrechen der Nationalsozialisten zu berichten. Todd ist fasziniert. Beide geraten in eine diabolische Abhängigkeit. Todd zwingt Dussander sogar während der Erzählungen in eine deutsche Uniform zu steigen, die er in einem Kostümverleih besorgt hat. Todd wird Dussanders Musterschüler: Dussander beginnt Landstreicher in sein Haus zu locken und dort zu ermorden; Todd lauert Landstreichern auf. Beide wissen allerdings nichts von den Taten des jeweils anderen. Durch einen Zufall wird Dussander enttarnt: Ein Überlebender von Patin fällt bei Dacharbeiten von der Leiter und landete im selben Krankenhauszimmer wie Dussander, der einen Herzanfall erlitt. Todd dagegen beginnt, von einem Baum aus mit einem Gewehr mit Zielfernrohr Menschen zu töten. Die Geschichte endet mit dem Geräusch von Sirenen.

Die Erzählung diente als Vorlage zum Film Der Musterschüler (engl. Apt Pupil) von Regisseur Bryan Singer aus dem Jahr 1998.

Herbstsonate: Die Leiche[Bearbeiten]

  • engl. Fall From Innocence: The Body (siehe Hauptartikel: Die Leiche)

Vier Freunde, kurz vor dem Eintritt in die Mittelschule, machen sich auf den Weg, um einen vermissten Jungen zu finden, der bei einem Bahnunglück den Tod fand. Sie wollen erstmals in ihrem Leben eine Leiche sehen und begeben sich auf eine Reise durch das Maine der 1960er Jahre.

Die Erzählung wurde im Jahr 1986 von Rob Reiner als Stand By Me verfilmt.

Ein Wintermärchen: Atemtechnik[Bearbeiten]

  • engl. A Winter's Tale: The Breathing Method

Eingefasst in eine Rahmenhandlung, in der sich Mitglieder eines elitären Herrenclubs in Manhattan treffen und unter anderem ungewöhnliche und übersinnliche Geschichten und Ereignisse zum Besten geben, wird in Atemtechnik die Geschichte der schwangeren Sandra erzählt. Sandra, die bei einem Verkehrsunfall Mitte der 1970er Jahre enthauptet wird, gebiert dennoch ihr Kind.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Die Novelle Pin-up wurde unter dem Titel Die Verurteilten von Frank Darabont verfilmt und mehrfach für den Oscar nominiert. Die Unterschiede zwischen der Novelle und der Film sind hier skizziert.
  • Brad Renfro und Sir Ian McKellen spielten die Hauptrollen der gleichnamigen Verfilmung der Novelle Der Musterschüler (Regie Bryan Singer). Die Unterschiede zwischen der Novelle und dem Film sind hier skizziert. Durch den anderen Ausgang erzielt der Film eine größere dramaturgische Wirkung als die Fassung von Stephen King.

Verknüpfungen zu anderen Werken[Bearbeiten]

  • Das Gefängnis Shawshank taucht immer wieder in Kings Werken auf; so sitzt zum Beispiel Ace Merrill – enfant terrible aus Die Leiche und auch Needful Things – hier Zeit ab; Dolores droht ihrem Mann immer wieder damit.
  • Andy Dufresne aus Pin-up kommt auch in Der Musterschüler vor.
  • Dussander kennt Springheel Jack, den Killer aus der Kurzgeschichte Erdbeerfrühling (in Nachtschicht).
  • Sheriff George Bannerman wird chronologisch gesehen noch in Dead Zone – Das Attentat eine tragende Rolle spielen und in Cujo seinen Tod finden.
  • Der Club, in dem man die Geschichte Atemtechnik erzählt, ist auch der, in dem Der Mann, der niemandem die Hand geben wollte zum Besten gegeben wird (aus Im Morgengrauen). David Adley ist bei beiden anwesend, natürlich ebenso wie Butler Stevens.

Weblinks[Bearbeiten]

Ausführliche Inhaltsangaben im KingWiki:

Literatur und Hörbücher[Bearbeiten]