Frahier-et-Chatebier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frahier-et-Chatebier
Wappen von Frahier-et-Chatebier
Frahier-et-Chatebier (Frankreich)
Frahier-et-Chatebier
Region Franche-Comté
Département Haute-Saône
Arrondissement Lure
Kanton Champagney
Gemeindeverband Rahin et Chérimont.
Koordinaten 47° 40′ N, 6° 45′ O47.6602777777786.7475367Koordinaten: 47° 40′ N, 6° 45′ O
Höhe 352–493 m
Fläche 17,39 km²
Einwohner 1.258 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km²
Postleitzahl 70400
INSEE-Code

Rathaus

Frahier-et-Chatebier ist eine französische Gemeinde mit 1258 Einwohnern (1. Januar 2011) im Département Haute-Saône in der Region Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Lure, zum Kanton Champagney und zum 2002 gegründeten Kommunalverband Rahin et Chérimont.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Lizaine, etwa zehn Kilometer westnordwestlich von Belfort

Der Canal de la Haute-Saône (deutsch: Haute-Saône-Kanal) durchquert die Gemeinde. Der Bau des Kanals wurde 1882 begonnen, während des Ersten Weltkrieges unterbrochen und danach nicht mehr fortgesetzt. Nur der Teil zwischen Botans und der Mündung in den Canal du Rhône au Rhin wurde fertiggestellt und 1926 in Betrieb genommen. Der Abschnitt zwischen Botans und Ronchamp stellt ein nie funktionsfähig gewesenes Baudenkmal dar und wird heute gerne für Freizeitaktivitäten genutzt.

Nachbargemeinden von Frahier-et-Chatebier sind Plancher-Bas und Errevet im Norden, Évette-Salbert im Osten, Châlonvillars im Südosten, Chagey im Süden, Chenebier im Südwesten, Échavanne im Westen sowie Champagney im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Deutsch-Französischen Krieg von 1870–1871 fand auf dem Gebiet der Gemeinde die Schlacht an der Lisaine statt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 572 575 616 907 1005 1038 1158

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frahier-et-Chatebier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien