François Chabaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
François Chabaud beim Ironman 70.3 Austria (Mai 2012)

François Chabaud (* 5. Oktober 1971) ist ein französischer Triathlet und Ironman-Sieger (2002).

Werdegang[Bearbeiten]

Chabaud stammt aus der Provence, begann schon im Alter von 15 Jahren mit dem Triathlonsport. Er ist vorwiegend bei Bewerben auf der Langdistanz aktiv und zeichnet sich immer wieder als besonders starker Radfahrer aus.

2002 holte er sich die Goldmedaille bei der Erstaustragung des Ironman France und im Oktober wurde er Sechster bei der Weltmeisterschaft auf Hawaii.

2008 wurde er Zweiter und im August 2010 Dritter bei der Triathlon-Weltmeisterschaft auf der Langdistanz (4 km Schwimmen, 130 km Radfahren und 30 km Laufen).

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Challenge France: Francois Chabaud und Belinda Granger gewinnen Premiere
  2. Ironman France: Felt schafft den ersten Sieg
  3. Südafrika: Briten siegen, Liebetrau Fünfter
  4. 21. EMBRUN MAN Triathlon 2004 - Embrun, Frankreich
  5. Profi(le): François Chabaud - Roth ist ein bisschen wie Tour de France

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: François Chabaud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien