François Desportes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selbstporträt im Bild „Der Maler als Jäger“

Alexandre-François Desportes (* 24. Februar 1661 in Champigneulles; † 20. April 1743 in Paris) war ein französischer Maler des Rokoko.

Leben[Bearbeiten]

Desportes war ein Schüler des Tiermalers Bernaert Nicasius. Er heiratete 1692. Von 1694 bis 1696 weilte er in Warschau, wo er Hofmaler des polnischen Königs Johann III. Sobieski war und als Porträtist für weitere Adelige arbeitete. Zurück in Frankreich wirkte er als Meister von Jagdstücken und Stillleben, die er aus Gemüse, Früchten und Wildbret zusammensetzte. 1699 wurde er Mitglied der Pariser Akademie. Seine Tierstillleben lassen einen starken Einfluss durch die niederländischen Maler wie Frans Snyders erkennen. Außerdem beschäftigte er sich mit dekorativen Gemälden für Schlösser und Entwürfen für Porträts.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: François Desportes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien