François Gabart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
François Gabart in Nizza (2007)

François Gabart (* 23. März 1983 in Saint-Michel (Charente), Frankreich) ist ein französischer Segler und professioneller Skipper.

Am 27. Januar 2013 gewann er die Vendée Globe 2012-2013, mit einem neuen Rekord für eine Nonstop Solo-Weltumseglung als Einhandsegler im Segelboot, in 78 Tagen, 2 Stunden, 16 Minuten und 40 Sekunden.[1]

Im selben Jahr zeichnete ihn die französische Sport-Tageszeitung L’Équipe mit einem Sonderpreis als bester Extremsportler („Champion des champions de l’extrême“) aus.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.bbc.co.uk/sport/0/sailing/21219773

Weblinks[Bearbeiten]