François Groleau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada François Groleau Eishockeyspieler
François Groleau
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Januar 1973
Geburtsort Longueuil, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #27
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1991, 2. Runde, 41. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1989–1993 Shawinigan Cataractes
1993 Saint-Jean Lynx
1993–1995 Saint John Flames
1995 Cornwall Aces
1995–1998 San Francisco Spiders
1996–1998 Fredericton Canadiens
1998–1999 Augsburger Panther
1999–2000 Québec Citadelles
2000–2005 Adler Mannheim
2005–2006 EV Duisburg
2006–2008 EHC Linz
2008–2010 Diables Rouges de Briançon
seit 2010 Isothermic de Thetford Mines

François Groleau (* 23. Januar 1973 in Longueuil, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der momentan bei den Isothermic de Thetford Mines in der Ligue Nord-Américaine de Hockey spielt.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Der 1,83 m große Verteidiger begann seine Karriere bei den Shawinigan Cataractes und den Saint-Jean Lynx in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, bevor er beim NHL Entry Draft 1991 als 41. in der zweiten Runde von den Calgary Flames ausgewählt wurde.

Allerdings absolvierte der Linksschütze niemals ein NHL-Spiel für die Flames und wurde nur bei deren Farmteam, den Saint John Flames in der American Hockey League eingesetzt. Auch seine weitere Zeit in Nordamerika verbrachte Groleau bei tiefklassigeren Mannschaften, seine einzigen acht NHL-Einsätze bestritt er zwischen 1995 und 1998 für die Montréal Canadiens. Zur Saison 1998/99 wechselte der Kanadier zu den Augsburger Panthern in die Deutsche Eishockey Liga, nach einem Jahr in Deutschland kehrte er allerdings wieder nach Nordamerika zurück, um für die Quebec Citadelles in der AHL zu spielen.

2000 wechselte Francois Groleau zu den Adler Mannheim, mit denen er schon in seiner ersten Saison die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnte und für die er insgesamt fünf Jahre lang spielte. Nach einer weiteren DEL-Saison beim EV Duisburg unterschrieb Groleau zur Saison 2006/07 einen Vertrag beim EHC Black Wings Linz, mit dem er das Play-Off-Halbfinale erreichen konnte und dort am späteren Vizemeister EC VSV scheiterte. Zur Saison 2008/09 unterschrieb er einen Vertrag bei den Diables Rouges de Briançon in der Ligue Magnus. Dort spielte er zwei Jahre und gewann 2010 den Coupe de France. Im Oktober 2010 unterschrieb Groleau einen Vertrag bei den Isothermic de Thetford Mines in der Ligue Nord-Américaine de Hockey.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Hauptrunde   Play-Offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
1989/90 Shawinigan Cataractes QMJHL 66 11 54 65 80 6 0 1 1 12
1990/91 Shawinigan Cataractes QMJHL 70 9 60 69 70 6 0 3 3 2
1991/92 Shawinigan Cataractes QMJHL 65 8 70 78 74
1992/93 Shawinigan Cataractes QMJHL 33 4 24 28 50
1992/93 Saint-Jean Lynx QMJHL 15 3 14 17 16
1993/94 Saint John Flames AHL 73 8 14 22 49 7 0 1 1 2
1994/95 Saint John Flames AHL 65 6 34 40 28
1994/95 Cornwall Aces AHL 8 1 2 3 7 14 2 7 9 16
1995/96 San Francisco Spiders IHL 63 6 26 32 60
1995/96 Fredericton Canadiens AHL 12 3 5 8 10 10 1 6 7 14
1995/96 Montréal Canadiens NHL 2 0 1 1 2
1996/97 Montréal Canadiens NHL 5 0 0 0 4
1996/97 Fredericton Canadiens AHL 47 8 24 32 43
1997/98 Fredericton Canadiens AHL 63 14 26 40 70 4 0 2 2 4
1997/98 Montréal Canadiens NHL 1 0 0 0 0
1998/99 Augsburger Panther DEL 52 9 21 30 67 5 0 4 4 4
1999/00 Quebec Citadelles AHL 63 7 24 31 48 3 0 2 2 0
2000/01 Adler Mannheim DEL 59 2 16 18 52 4 0 0 0 2
2001/02 Adler Mannheim DEL 60 2 7 9 72 12 1 1 2 10
2002/03 Adler Mannheim DEL 43 2 8 10 56 8 0 2 2 6
2003/04 Adler Mannheim DEL 52 2 20 22 58 6 1 0 1 4
2004/05 Adler Mannheim DEL 40 1 6 7 42 14 0 1 1 32
2005/06 EV Duisburg DEL 32 1 14 15 34
2006/07 EHC Linz ÖEL 56 4 33 37 110 3 0 1 1 0
2007/08 EHC Linz ÖEL 46 4 18 22 54 11 2 4 6 16
2008/09 Diables Rouges de Briançon LM
QMJHL gesamt 249 35 222 257 290 12 0 4 4 14
AHL gesamt 331 47 129 176 255 38 3 18 21 36
IHL gesamt 63 6 26 32 60 0 0 0 0 0
ÖEL gesamt 102 8 51 59 164 14 2 5 7 16
DEL gesamt 338 19 92 111 381 44 2 4 6 54
NHL gesamt 8 0 1 1 6 0 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]