Fran Krsto Frankopan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fran Krsto Frankopan (1643-1671) - Die Skulptur in der Zrinski-Burg in Čakovec

Fran Krsto Frankopan, auch Franz Christoph Frankopan, Frankapan, Frangepan oder Frangipani, (* 4. März 1643 in Bosiljevo; † 30. April 1671 in Wiener Neustadt) war ein kroatischer Graf und Lyriker aus dem Adelsgeschlecht Frankopan, der wegen seiner Beteiligung an der Magnatenverschwörung (1664-1670) enthauptet wurde.

Leben[Bearbeiten]

Hinrichtung von Frankopan und Zrinski auf dem Hauptplatz in Wiener Neustadt
Grabstein von Petar Zrinski und Fran Krsto Frankopan in Wiener Neustadt

Frankopan war Graf von Tržac (eine Burg in damaligen Kroatien im Staatsverband mit Ungarn, heute in der Gemeinde Cazin, Bosnien und Herzegowina) und stand mit dem Palatin Franz Graf Wesselényi, Ferenc Graf Nádasdy und seinem Schwager Petar Zrinski an der Spitze der Zrinski-Frankopan-Verschwörung gegen Kaiser Leopold I. in Kroatien und Ungarn. 1671 wurde er deshalb wegen Hochverrats zum Tode verurteilt und zusammen mit Zrinski in Wiener Neustadt enthauptet. Seine Güter wurden eingezogen und seiner Familie der Adel aberkannt. Hauptsitz der Adelsdynastie war zuletzt das Schloss Ozalj nahe dem gleichnamigen Ort.

Ehrungen[Bearbeiten]

Fran Krsto Frankopan ist zusammen mit Petar Zrinski auf der kroatischen 5 Kuna-Banknote abgebildet.

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.