France Inter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
France Inter
France Inter.svg
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Satellit, Internet
Sendegebiet Frankreich (UKW, LW)
Sendeanstalt Radio France
Sendestart 1964
Rechtsform Öffentlich-rechtlich
Liste der Hörfunksender

France Inter ist ein landesweit ausgestrahltes Hörfunkprogramm von Radio France.

Geschichte[Bearbeiten]

Alain Bédouet bei der Moderation von Le téléphone sonne (2008)

France Inter entstand aus dem zunächst einzigen französischen Hörfunkprogramm. 1963 wurde das Programm in France 1 umbenannt, 1964 erhielt es seinen heutigen Namen. Der Sender bringt vorwiegend Nachrichten, Talk-Sendungen und Musik und liegt derzeit nach Marktanteilen in Frankreich hinter RTL und NRJ auf Platz 3.

Empfang[Bearbeiten]

France Inter wird in ganz Frankreich, auch in den Überseedepartements, über UKW ausgestrahlt. Daneben ist das Programm europa- beziehungsweise weltweit zu empfangen über Internet, Satellit (DVB-S auf Astra) und den Langwellensender Allouis auf 162 kHz. Die Programme von RFO in den französischen Überseedepartements übernehmen die Nachrichten von France Inter und von France Info.

Bis 1996 war France Inter über mehrere Mittelwellen-Sender zu empfangen; manche von ihnen werden heute von France Info benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: France Inter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien