Frances Fuller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die US-amerikanische Schauspielerin. Für den britischen medizinischen Schriftsteller siehe Francis Fuller.

Frances Fuller (* 16. März 1907 in Charleston, South Carolina; † 18. Dezember 1980 in New York City) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Frances Fuller ist die Nichte von James F. Byrnes. Sie war ab 1940 bis zu ihrem Tod mit dem Produzenten Worthington Miner verheiratet. Der gemeinsame Sohn ist der Fernsehproduzent und -regisseur Peter Miner und die Enkelin die Schauspielerin Rachel Miner. Sie wurde am Manhattanville College ausgebildet und studierte Schauspiel am American Academy of Dramatic Arts in New York City. Anschließend debütierte sie als Theaterschauspielerin und konnte sich am Broadway etablieren. Von 1954 bis 1964 leitete sie die Academy of Dramatic Arts und unterrichtete unter anderem Grace Kelly und Anne Bancroft.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1955: Das Mädchen auf der roten Samtschaukel (The Girl in the Red Velvet Swing)
  • 1971: Der verkehrte Sherlock Holmes (They Might Be Giants)
  • 1974: Die Straße des Bösen (Homebodies)

Weblinks[Bearbeiten]