Francesco Gavazzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francesco Gavazzi bei der ENECO Tour 2009

Francesco Gavazzi (* 1. August 1984) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Francesco Gavazzi konnte 2003 eine Etappe bei der kleinen italienischen Rundfahrt Giro della Valle d'Aosta gewinnen. Ende der Saison 2005 fuhr er dann bei dem UCI ProTeams Lampre-Caffita als Stagiaire. Im Jahr 2006 wurde er italienischer Straßenmeister der U23, gewann er bei der Nachwuchsrundfahrt Giro Ciclistico d'Italia und der U23-Ausgabe des Giro della Toscanajeweils eine Etappe und wurde Vierter im U23-Straßenrennen der Straßenweltmeisterschaften.

Zur Saison 2007 wurde Gavazzi vom italienischen ProTeam Lampre-Fondital verpflichtet. Sein erstes internationales Radrennen der Eliteklasse gewann er 2009 mit Rund um die Nürnberger Altstadt. Im Jahr 2010 gewann er eine Etappe des World Tour-Rennens Vuelta al País Vasco und den Halbklassiker Coppa Agostoni. 2011 gewann er eine weitere Etappe der Baskenlandrundfahrt und bei der Vuelta a España als er aus einer großen Spitzengruppe heraus den Belgier Kristof Vandewalle im Sprint besiegte.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

2006
2009
2010
2011

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro 69 - - - - -
Yellow jersey Tour - 105 - - 84 -
red jersey Vuelta - - 58 - - -

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 8. September 2011: Gavazzi sorgt für ersten italienischen Erfolg