Francesco I. d’Este

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Francesco I. d’Este

Francesco I. d’Este (* 6. September 1610 in Modena; † 14. Oktober 1658 in Santhia, Vercelli) war der älteste Sohn des Herzogs von Modena und Reggio Alfonso III. d’Este und seit dessen Thronverzicht am 25. Juli 1629 dessen Nachfolger.

Leben[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Ehen und Nachkommen[Bearbeiten]

Francesco I. war drei Mal verheiratet:

  • seit dem Jahr 1631 mit Maria Farnese (1615–1646), einer Tochter des Herzogs von Parma Ranuccio I. Farnese,
  • seit dem 12. Februar 1648 mit deren Schwester Vittoria Farnese (1618–1649) und
  • seit dem 14. Oktober 1654 mit Lucrezia Barberini (1630–1699), einer Tochter Taddeo Barberinis.

Aus seiner ersten Ehe hatte er neun Kinder:

  • Alfonso d’Este (*/† 1632),
  • Alfonso IV. d’Este (1634–1662), Herzog 1658, ∞ 1655 Laura Martinozzi († 1687), einer Tochter Geronimo Martinozzis,
  • Isabella d’Este (1635–1666) ∞ 18. Februar 1664 Ranuccio II. Farnese (1630–1694), Herzog von Parma,
  • Leonora d’Este (1639–1640),
  • Tedaldo d’Este (1640–1643),
  • Almerigo d’Este (1641–1660),
  • Eleonora d’Este (1643–1722), Nonne,
  • Maria d’Este (1644–1684) ∞ Oktober 1668 Ranuccio II. Farnese,
  • Tedaldo d’Este (*/† 1646).

Aus seiner zweiten Ehe hatte er eine Tochter, Vittoria d’Este (1649–1656), aus seiner dritten Ehe einen weiteren Sohn, Rinaldo d’Este (1655–1737), Kardinal 1686–1695, Herzog 1694, der 1696 Charlotte von Hannover (1671–1710) heiratete, eine Tochter des Kurfürsten Johann Friedrich von Braunschweig-Lüneburg.

Vorgänger Amt Nachfolger
Alfonso III. Herzog von Modena und Reggio
1629–1658
Alfonso IV.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Francesco I. d’Este – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien