Francis Girod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Gibt es zu seinem Leben etwas zu sagen??

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Francis Girod, 1990

Francis Girod (* 9. Februar 1944 in Semblançay, Indre-et-Loire; † 19. November 2006 in Bordeaux) war ein französischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Hochschullehrer und Produzent.

Er ist in Brüssel aufgewachsen und studierte zunächst Journalismus.

2005 wurde er in die französische Ehrenlegion aufgenommen.

Girod starb in der Nacht zum 19. November 2006 an einem Herzinfarkt und wurde auf dem Cimetière Montparnasse begraben.

Filmografie[Bearbeiten]

B = Drehbuch, D = Darsteller, R = Regie, P = Produktion

  • 1990: Lacenaire
  • 1991: Contre l’oubli
  • 1994: Délit mineur
  • 1996: Lumière et compagnie
  • 1996: Passage à l'acte
  • 1998: Der Rachepakt (Terminale) (R, B)
  • 2000: Le Misanthrope (Fernsehfilm)
  • 2001: Mauvais genres
  • 2003: Claude Chabrol – Mein erster Film (R)
  • 2004: Le Pays des enfants perdus (Fernsehfilm)
  • 2006: Ein perfekter Freund (Un ami parfait) (R)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Girod wurde mit folgenden Orden ausgezeichnet:

Er war von 2002 bis zu seinem Tod in der Académie des Beaux-Arts.

Weblinks[Bearbeiten]