Francis Patrick Moran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francis Patrick Moran (um 1900)

Francis Patrick Kardinal Moran (* 16. Dezember 1830 in Leighlinbridge, County Carlow, Irland; † 16. August 1911 in Sydney) war Erzbischof von Sydney.

Leben[Bearbeiten]

Moran, über seine Mutter mit dem späteren Kardinal Paul Cullen verwandt, studierte am Irischen Kolleg in Rom Theologie und erhielt am 19. März 1853 in Rom das Sakrament der Priesterweihe. Danach war er bis 1856 Vizerektor und danach Rektor am Irischen Kolleg, wo er studiert hatte. 1866 wurde er von Papst Pius IX. zum Monsignore ernannt. Danach kehrte Moran als Sekretär von Kardinal Cullen nach Irland zurück. 1869 begleitete er ihn auf das Erste Vatikanische Konzil. Im selben Jahr wurde er auch Mitglied der Royal Irish Academy.

Im Dezember 1871 ernannte ihn Pius IX. zum Koadjutor von Ossory. Die Bischofsweihe spendete ihm am 5. März 1872 Kardinal Cullen. Ab 1872 war Moran dann Bischof von Ossory. 1884 ernannte ihn Papst Leo XIII. zum Erzbischof von Sydney. Am 27. Juli 1885 nahm Leo XIII. ihn als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santa Susanna ins Kardinalskollegium auf. In Sydney förderte er das geistige und religiöse Leben, richtete unter anderem Priesterseminare und eine große Bibliothek ein. Außerdem war er stark an den anderen katholischen Bistümern Australiens interessiert und besuchte viele von ihnen. Nach Leos Tod 1903 konnte er aufgrund der weiten Anreise nicht am Konklave teilnehmen und traf erst nach der Wahl von Pius X. in Rom ein. 1905 konnte er die Anbauten der Saint Mary’s Cathedral einweihen. Acht Jahr später starb Kardinal Moran im Alter von 80 Jahren an einem Herzinfarkt. Er liegt in der Saint Mary’s Cathedral begraben.

Positionen[Bearbeiten]

Moran war aufgrund seiner Erfahrungen mit religiösen Konflikten in Irland misstrauisch gegenüber anderen Konfessionen. 1901 weigerte er sich, die Einweihung des Commonwealth zu besuchen, weil er die anglikanische Kirche bevorzugt sah.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Essays on the Origin, Doctrines, and Discipline of the Early Irish Church (1864)
  • History of the Catholic Archbishops of Dublin, Since the Reformation (1864)

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Roger William Bede Vaughan Erzbischof von Sydney
1884–1911
Michael Kelly