Francis Wathier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Francis Wathier Eishockeyspieler
Francis Wathier
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Dezember 1984
Geburtsort St. Isidore, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #48
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 6. Runde, 185. Position
Dallas Stars
Spielerkarriere
2001–2003 Olympiques de Hull
2003–2005 Olympiques de Gatineau
2005–2008 Iowa Stars
2008–2009 Iowa Chops
seit 2009 Texas Stars

Francis Wathier (* 7. Dezember 1984 in St. Isidore, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2005 bei den Dallas Stars in der National Hockey League unter Vertrag steht und seit 2009 parallel für deren Farmteam Texas Stars in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Francis Wathier begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, in der er von 2001 bis 2005 je zwei Jahre lang für die Olympiques de Hull und Olympiques de Gatineau aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der sechsten Runde als insgesamt 185. Spieler von den Dallas Stars ausgewählt. In der Saison 2005/06 spielte der Flügelspieler erstmals für Dallas' Farmteam Iowa Stars in der American Hockey League, wobei er aufgrund einer Schulterverletzung während eines Großteils der Spielzeit aussetzen musste und nur elf Spiele bestreiten konnte. In der folgenden Spielzeit war der Linksschütze Stammspieler bei den Iowa Stars und spielte parallel in insgesamt 24 Spielen für deren Kooperationspartner Idaho Steelheads in der ECHL. Mit den Steelheads gewann er den Kelly Cup.

Auch während der Saison 2007/08 verpasste Wathier einen Großteil der AHL-Spielzeit aufgrund einer Schulterverletzung. Zur folgenden Spielzeit wurden die Iowa Stars in Iowa Chops umbenannt. Seit 2009 steht der Kanadier für Dallas' neues AHL-Farmteam Texas Stars auf dem Eis, mit denen er in der Saison 2009/10 erst im Playoff-Finale um den Calder Cup den Hershey Bears unterlag. Zudem gab er für die Dallas Stars sein Debüt in der National Hockey League, als er in fünf Spielen punktlos blieb. In der Saison 2010/11 bestritt er weitere drei Spiele für die Dallas Stars in der NHL, während er die gesamte restliche Spielzeit erneut bei den Texas Stars in der AHL verbrachte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 2 8 0 0 0 5
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 6 308 60 54 114 427
AHL-Playoffs 3 42 2 10 12 47

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]